Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Hans im Glück bei Ahrenshooper Literaturtagen
Nachrichten Kultur Hans im Glück bei Ahrenshooper Literaturtagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:18 30.09.2017

Eine ganz spezielle Art von Glück fand Hans im Glück im Dezember 2016. Da gewann er den erstmals ausgelobten Literaturpreis MV – als Hauptfigur der Textsammlung „Funken oder: So glücklich wie wir ist kein Mensch unter der Sonne“. Jetzt ist die Sammlung mit 18 poetisch-fantastischen Kurzgeschichten als Buch erschienen: im Band eins der Edition „Die Sterne“, welche der Freiraum-Verlag Greifswald als die „Reihe der Preisträger des Literaturpreises MV“ eingerichtet hat.

Kai Grehn, 1969 in Grevesmühlen geboren und heute als Theaterregisseur, Schriftsteller und Übersetzer in Berlin lebend, ist der Schöpfer dieses modernen und zugleich intensiv in Geschichte und Märchenwelt verwurzelten Hans, der nach dem großen und dem kleinen Glück sucht und dabei sensible Alltagsbeobachtung mit einem Hauch virtuoser Skepsis und den großen Fragen nach dem wirklich guten Leben verbindet.

Am 2. Oktober stellt Grehn sein Buch während der 16. Ahrenshooper Literaturtage erstmals vor: 18 Uhr im Neuen Kunsthaus. Anschließend geht er auf Lesereise durchs Bundesland: Literaturzentrum Neubrandenburg (10.10.) und Stadtbibliothek Ribnitz-Damgarten (14.10.), Literaturhaus Rostock (17.10.) und Koeppenhaus Greifswald (18.10.), Stadtbibliothek Stralsund (19.10.) und Literaturhaus „Uwe Johnson“ (20.10) sowie die Schweriner Literaturtage (8.11.).

Grehns Buch, originell illustriert von Andreas Töpfer im Geiste einer fantastischen Idee des Autors von der anregenden Wirkung eines Tintentropfens auf Papier, feiert Premiere im Rahmen der nach Veranstalterangaben größten Buchmesse Mecklenburg-Vorpommerns. Vom 1. bis 3. Oktober präsentieren sich bei den Ahrenshooper Literaturtagen 23 Verlage mit Literatur aus oder über MV in der Strandhalle. Im Rahmenprogramm 19 Veranstaltungen: neben Lesungen auch ein literarischer Rundgang und ein „Stapellauf der Bücher“ mit Kurzvorstellungen von Titeln durch die teilnehmenden Verlage.

Unter den Lesenden Lutz Seiler, der Autor des auf Hiddensee spielenden und mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichneten Romans „Kruso“. Er war in den letzten Wochen Ehrengast im Künstlerhaus Lukas und beleuchtet dort in seiner Lesung am 1. Oktober (17 Uhr) zusammen mit seiner polnischen Übersetzerin Dorota Stroinska das Thema der Übersetzung eines künstlerischen Textes.

Dietrich Pã¤tzold

Konzerte in Stolpe und Wolgast

30.09.2017
Wismar Grevesmühlen/Wismar - Preisträger werden verkündet

Abschlussveranstaltung des Fotowettbewerbs am 3. Oktober

30.09.2017

Der Vorverkauf für die Komödie „Ein gesegnetes Alter“ von Curth Flatow in Stralsund läuft auf Hochtouren. Zu erleben ist das Stück mit Herbert Köfer (96) am 22. Oktober in der Alten Brauerei.

30.09.2017
Anzeige