Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Helen Mirren wird zur Spuk-Königin
Nachrichten Kultur Helen Mirren wird zur Spuk-Königin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 17.08.2016
Anzeige
Los Angeles

Oscar-Preisträgerin Helen Mirren (71, „Die Queen“) will ihre Fans mit dem Thriller „Winchester“ zum Gruseln bringen. Wie das Kinoportal „Deadline.com“ berichtet, ist der Drehstart für März 2017 geplant.

Regie führen die in Australien lebenden deutschstämmigen Brüder Michael und Peter Spierig („Daybreakers“). Der Gruselfilm dreht sich um das sagenumwobene Winchester Mystery House im kalifornischen San Jose. Mirren übernimmt die Rolle der reichen Waffen-Erbin Sarah Winchester (1840-1922), die nach dem Tod ihres Mannes und Kindes aus Angst vor bösen Geistern in einen Bauwahnsinn verfiel. So entstand eine riesige Villa mit 160 Zimmern, verwinkelten Erkern und Geheimgängen, die heute mit dem Ruf als Spukschloss eine Besucherattraktion ist. Mirren, die zuletzt in den Dramen „Trumbo“ und „Woman in Gold“ zu sehen war, spielt auch in dem achten Teil der „Fast and Furious“-Reihe über illegale Straßenrennen mit.   

dpa

Mehr zum Thema

Der Schauspieler Viggo Mortensen („Herr der Ringe“) fürchtet sich nicht vor der Wildnis.

15.08.2016

Das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) würdigt den spanischen Star-Regisseur Pedro Almodóvar (66) mit einer großen Retrospektive.

16.08.2016

TV-Sternchen Kim Kardashian will nicht als Feministin bezeichnet werden. „Ich mag die Vorstellung nicht, in eine Schublade gesteckt zu werden“, schrieb die 35-Jährige am Montag auf ihrer Webseite.

17.08.2016

Das nächste Projekt von Tom Cruise (54) erhält einen neuen Namen und einen späteren Kinostart. Der Drogenthriller „Mena“ soll nun als „American Made“ Ende September 2017 in den US-Kinos anlaufen.

17.08.2016

Gut vier Monate vor Weihnachten meldet sich Billy Bob Thornton (61) als rotzfrecher Weihnachtsmann zurück.

17.08.2016

Nach Jason Statham (49, „The Transporter“) und der Chinesin Fan Bingbing (34, „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“) stoßen weitere Schauspieler zu dem geplanten Science-Fiction-Film „Meg“.

17.08.2016
Anzeige