Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Hier ist Fotografie zu Hause“: Zingster Festival startet

Zingst „Hier ist Fotografie zu Hause“: Zingster Festival startet

Umweltfotofestival „Horizonte“ geht in die 9. Ausgabe: 21 Ausstellungen sind zu erleben, 88 Workshops werden angeboten – und täglich Bilderflut als Multimedia-Party.

Zingst. Mit wachen Augen, oft fokussiert durch die Sucher der Kameras: Zum neunten Mal trifft sich die Fotoszene beim großen Umweltfotofestival in Zingst. Vom 28. Mai bis zum 5. Juni steht das Ostseeheilbad im Zeichen der „Horizonte Zingst“. Und erweitert dabei erneut Horizonte – weit über Umweltthemen hinaus: Mit der Ausstellung „Exodus“, präsentiert durch das Magazin „Stern“ und das Goethe-Institut Athen im Zingster Marinekomplex (gegenüber dem Hotel Vier Jahreszeiten), zeigt der griechische Fotograf Nikos Pilos in harten Schwarzweiß-Kontrasten Flüchtlingsschicksale auf der Balkanroute. „Viele Bilder von Flüchtlingen sind gedruckt worden während dieser Krise, aber wenige transportieren die Strapazen der Menschen so wie die Fotos von Nikos Pilos“, kündigen die Ausstellungsmacher an. „Sie sind hart, rau und damit nah an der Realität.“

Das ganze Gegenteil solcher Nähe bieten die Welt-Bilder, die der deutsche Raumfahrer Alexander Gerst aus größtmöglicher Entfernung fotografierte, um unserer Welt nahe zu kommen. „Die Bilanz meiner Mission unserer Erde: Verletzlich. Einzigartig. Wunderschön“, resümiert Gerst, seine Bilder sind als Open-Air-Schau im Format 4,50 x 3,00 Meter in der Jordanstraße zu erleben.

Auch sonst kündigt Simone Marks vom Tourismusmarketing des Ostseeheilbades für das heute beginnende Festival Erweiterungen an. 21 Ausstellungen gibt es, 88 Workshops, fünf Open-Air-Ausstellungen.

Gastland der „Horizonte“ ist diesmal Österreich, es präsentiert sich mit einer Sonderschau im Zingster Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten sowie mit der Open-Air-Schau „Expressions“.

Zwei neue Projekte sind zu erleben. Neu ist die Idee, unter dem Motto „Mein Bild für Zingst“ Häuserwände zu gestalten. Dabei konnten sich Hausbesitzer bzw. -bewohner aus einem Riesenangebot an Fotografien früherer „Horizonte“-Festivals ihr Lieblingsmotiv wählen. Sie werden großformatig auf über 30 privaten Garagentoren des Ortes gezeigt, das bekenntnishafte Motto der Aktion lautet: „Hier ist die Fotografie zu Hause.“

Die zweite Neuerung soll ein Fotokunstpfad des Hauptsponsors Olympus sein: Metallskulpturen, meist menschliche Figuren, auf deren glänzenden Oberflächen sich Natur und Umgebung spiegeln. Die oft überraschenden Begegnung zwischen Kunst und Natur sollen Fotografen animieren, besondere Perspektiven oder Motive zu (er-)finden. Sponsor Olympus stellt werbewirksam seine neue Kamera OM-D E-M10 Mark II an rund 10 Verleihstationen im Ort kostenlos zur Verfügung. Mit der Eröffnung dieser ersten Outdoor-Installation der „Horizonte“-Geschichte beginnt das gesamte Fotofestival heute um 16.00 Uhr.

Dietrich Pätzold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Gut 35 Millionen Google-Treffer finden sich zu Bob Dylan. Rund 100 Millionen Tonträger soll der legendäre Musiker verkauft haben - und damit weniger als Taylor Swift oder Justin Bieber. Doch mit schnöden Zahlen lässt sich das Kulturphänomen Dylan ohnehin nicht erfassen.

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.