Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Hilfe für Orgelprojekt in Kuba
Nachrichten Kultur Hilfe für Orgelprojekt in Kuba
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 17.05.2018
Organist Martin Rost (l.) hat zur Woche der Kirchenmusik in Havanna gastiert und freut sich mit dem Sänger und Dirigenten David Pérez Anido über das gelungene Konzert. Quelle: Foto: Yandry Fernandez Perdomo
Stralsund

Zehn Jahre ist es her, dass die aufwändigen Sanierungsarbeiten der Stellwagen-Orgel in der Stralsunder Marienkirche abgeschlossen werden konnten. Das ist ein schöner Grund zum Feiern in diesem Sommer – mit viel Musik auf dem Instrument von 1659.

„Im Jubiläumsjahr werden Solisten aus Frankreich, Tschechien, Italien, den Niederlanden, Polen und Deutschland bei uns zu Gast sein“, kündigt Marienkantor Martin Rost an. Und auch die Friedrich-Stellwagen-Orgeltage vom 29. August bis zum 2. September werden an die Orgelweihe in besonderer Weise erinnern. So sei es geplant, dass die drei Organisten, die damals gemeinsam musizierten, erneut zusammen das Eröffnungskonzert gestalten werden: Peter van Dijk aus Utrecht in den Niederlanden, Klaus Eichhorn aus Berlin und natürlich der Marienkantor Martin Rost selbst. Auch in diesem Jahr stehen die Orgeltage wieder unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Seine Erfahrungen mit der Orgelsanierung bringt Martin Rost zudem in einem anderen Projekt auf besondere Weise in Kuba ein. Mit Hilfe des Baltischen Orgel Centrums, der Welterbestiftung Stralsund/Wismar sowie des Außenministeriums über ein Programm für Kulturgüter im Ausland erfolgt die Sanierung einer Orgel in Havanna. Die wurde 1858 von der Werkstatt Merklin und Schütze, die Firmen in Brüssel und Paris hatte, nach Lateinamerika geliefert. Nach einem Schweigen von rund 70 Jahren soll die Orgel nun Ende des Jahres wieder erklingen.

Rost erhofft sich damit auch eine Intensivierung des Kulturaustauschs zwischen Havanna und Stralsund. „Das ist spannend und zukunftsträchtig. Beide Städte liegen am Meer, sind unesco-geschützt, haben reiche musikalische Traditionen und sind von touristischer Bedeutung“, sagt der Musiker, der regen Kontakt nach Kuba pflegt und erst im März bei einer Woche der Kirchenmusik dort gastierte. Der Hansestädter musizierte gemeinsam mit dem kubanischen Kammerchor „Vocal Leo“, der von Corina Campos geleitet wird. Die wiederum hat ihre Ausbildung in Weimar erhalten. Dargeboten wurde deutsche Musik der Romantik, die dort zum Teil nicht so bekannt ist, erzählt Martin Rost. Sogar der deutsche Botschafter habe sich die Aufführung nicht entgehen lassen.

Martin Rost setzt sich außerdem für die Förderung von jungen kubanischen Künstlern ein. So sei es gelungen, dass der Dirigent und Sänger David Pérez Anido – ein „sehr talentierter Musiker“, wie Rost einschätzt, im Herbst sein Studium in Greifswald fortsetzen kann.

In Stralsund werden auch in diesem Jahr die beliebten Sommer-Orgelkonzerte, die im Wechsel mit der Nikolaikirche immer mittwochs stattfinden, fortgesetzt. In der Marienkirche beginnen sie um 20

Uhr. Das Spiel auf der Buchholz-Orgel in St. Nikolai startet jeweils um 18 Uhr.

Den Auftakt der Mittwochs-Konzerte in St. Marien gibt am 6. Juni Lukasz Mosur aus Lodz in Polen. Am 4. Juli folgt der Franzose Jean-Luc Ho aus Paris – „ein toller Cembalist, Organist und Preisträger mehrerer Wettbewerbe mit einem exquisiten Programm“, kündigt Martin Rost an. Er selbst wird am 18. Juli auftreten. Der 1. August ist dem Tschechen Jaroslav Tuma aus Prag vorbehalten, der erstmals zu Gast ist und nur eigene Kompositionen spielen wird. „Marienmusik“ für Sopran und Orgel mit Sabine Lange aus Rostock erklingt am 15. August. Und am 12. September können sich die Zuhörer auf den Engländer Christopher Stembridge freuen, der in Bologna in Italien lebt und ein „absoluter Spezialist italienischer Orgelkunst ist“, so Martin Rost.

Großer Beliebtheit erfreuen sich weiterhin die Orgel-Matineen, die an Sonntagen nach dem Gottesdienst stattfinden. Ebenso wie die Reihe Musik-Meditation-Information unter dem Titel „Klangwelt einer Königin der Instrumente“.

Konzerte mit dem Dresdner Kreuzchor und jungen Sängern aus Frankfurt sowie Halle

Drei Knabenchöre werden in diesem Jahr in der Marienkirche zu Gast sein. Am 20. Juni kommt der älteste deutsche Knabenchor. Dabei handelt es sich um den Stadtsingechor Halle. Das freut Martin Rost besonders, ist Halle doch seine Heimatstadt. Den Chor gab es schon zu Zeiten Stellwagens. Über 900 Jahre reicht die Geschichte des Ensembles zurück.

Aus Frankfurt/Oder stammt der Knabenchor der dortigen Singakademie. Die Leitung hat Jürgen Hintze. Der Stralsunder Auftritt ist am 8. Juli um 11.45 Uhr geplant.

Innerhalb der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ist der Dresdner Kreuzchor am 15. September um 18 Uhr zu erleben. Karten gibt es über die Festspiele.

Eine Orgelmatinee zum Tag der Deutschen Einheit findet am 3. Oktober um 11 Uhr statt. Martin Rost spielt Werke von Johann Sebastian Bach.

Kompositionen von Scheidemann, Buxtehude und Bach werden beim traditionellen Orgelkonzert zum Jahresausklang am 31. Dezember um 17 Uhr auf dem Programm stehen.

Zu einem Vortrags- und Gesprächsnachmittag wird innerhalb der Stellwagen-Orgeltage am 31. August um 17 Uhr in die Bruderschaftskapelle von St. Marien eingeladen. Mit dabei sind Vertreter der Orgelbau- und Restaurierungswerkstätten aus Dresden, der Schweiz und den Niederlanden, die von 2004 bis 2008 die Orgel restauriert haben.

Marlies Walther

Mehr zum Thema

Die Podiumsdiskussion mit einem AfD-Politiker auf dem Katholikentag war schon vorher umstritten und lief dann äußerst unüblich ab: Es gab lautstarke Verwerfungen im Publikum und eine ungewollte Pause.

13.05.2018

Ein spannender 63. Eurovision Song Contest in Lissabon: Nach dem Jury-Votum sieht es nach einem Sieg von Österreich aus, doch dann gewinnt Israel dank der Zuschauerstimmen. Deutschland kommt am Ende auf Platz vier - eine dicke Überraschung nach den jüngsten Pleiten.

14.05.2018

Israel ist im Netta-Fieber. Der ESC-Sieg der 25-jährigen Israelin löst in ihrem Heimatland eine Welle der Begeisterung aus. Rechte Politiker feiern ihn auch als Niederlage der Boykottbewegung gegen Israel.

14.05.2018

Silvia Bovenschens letzter Roman „Lug und Trug und Rat und Streben“ ist eine Herausforderung

17.05.2018

Der US-Schriftsteller Tom Wolfe ist tot – ein Nachruf

17.05.2018

Mehr als vier Monate nach einem Bandscheibenvorfall kann der Stargeiger David Garrett (Foto) auch in den kommenden Wochen noch keine Konzerte geben.

17.05.2018