Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Hunderttausende bei Rosenmontagszügen
Nachrichten Kultur Hunderttausende bei Rosenmontagszügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 16.02.2018
Köln

Hunderttausende dick vermummte Narren haben in den rheinischen Karnevalshochburgen die Rosenmontagszüge bejubelt. Eine beliebte Zielscheibe des Spotts blieb Donald Trump - in Köln fuhr eine Pappmaché-Ausgabe des US-Präsidenten als Dampfwalze mit. Die traurigste Figur gab der Noch-SPD-Vorsitzende Martin Schulz ab: Er wurde in Düsseldorf durch den Fleischwolf gedreht. Seine anvisierte Nachfolgerin Andrea Nahles gab derweil die Parole aus: „Genossen, das ENDE ist NAHles!“ In Mainz fuhr Schulz als Rohrkrepierer mit.

dpa

Mehr zum Thema
Kultur Närrisches Treiben - Karneval im Sonnenschein

Die Narren sind los - aber vielleicht nicht ganz so wild wie sonst: Köln streitet über Sauf-Exzesse, dazu kommt noch die #MeToo-Debatte. Eine jecke Frau stellt klar: „Nein heißt Nein, auch im Karneval.“

08.02.2018

Zum Höhepunkt des Straßenkarnevals müssen sich die Mächtigen warm anziehen: Die großen Rosenmontagszüge in Köln, Düsseldorf und Mainz nehmen wieder die Politik aufs ...

16.02.2018

Deutschland steht vor einer „Großen Kollision“ und wird auch im Jahr 2111 noch mit Merkel zu tun haben. Keine Panik. Solche Szenarien entstammen - Alaaf und Helau - nur einigen närrischen Fantasien. Zu sehen bei den großen Rosenmontagszügen.

16.02.2018

Es kommt selten vor, dass sich so viele Modedesigner auf ein Element festlegen - aber auf den Schauen in New York für das Frühjahr und den Sommer 2018 verzichtete kaum einer auf die Bluse, die eine Schulter freilegt. Asymmetrie ist der Schnitt der Saison für Frauen.

16.02.2018

Zum vorletzten Mal wird Dieter Kosslick am Donnerstag die Berlinale eröffnen. Die Debatte um die Nachfolge des langjährigen Festivalchefs sorgt für Aufregung, Unsicherheit und Verletzungen.

16.02.2018
Kultur Ein Kölner in der Steppe - Navid Kermani erkundet Osteuropa

Navid Kermani ist ein in Deutschland geborener Schriftsteller mit iranischen Wurzeln. Jetzt hat er erstmals Osteuropa bereist und dabei festgestellt: In manchen Ländern war er Deutscher, in anderen Iraner.

21.02.2018