Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Im Steinzeitalter der Aufklärung
Nachrichten Kultur Im Steinzeitalter der Aufklärung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.03.2013
Der Familienspaß "Die Croods" wurde schon auf der Berlinale vorgestellt. Quelle: 2012 DreamWorks Animation LLC

Spektakelfreudigen Kinozuschauern wird es bei dem 3D-Animationsfilm "Die Croods" aus dem "Shrek"-Zuhause Dreamworks ähnlich ergehen wie dem Steinzeit-Teenagermädchen Eep, als ihr ideenreicher Schwarm Guy ihr zum ersten Mal Schuhe schenkt. Daraufhin kreischt sie nämlich: "Aaaaaah, ich liebe sie!" Ja, man muss auch diese mitreißende Steinzeitfamilie, die von den Regisseuren Christopher Sanders ("Drachenzähmen leicht gemacht") und Kirk De Micco zum Leben erweckt wurde, einfach lieben - ist sie doch ebenso herrlich schräg und doch so ganz anders als ihre viel moderneren Verwandten "Die Feuersteins".

Papa Grug - deutscher Synchronsprecher: Uwe Ochsenknecht - hat es bereits viele Jahre geschafft, seine Familie vor fiesen Grippeviren und wilden Tieren zu beschützen. Sein Lebensmotto "Neu ist immer schlecht und hab niemals keine Angst" scheint sich bewährt zu haben. Das sieht seine aufsässige Teenager-Tochter Eep (Janin Reinhardt) aber ganz anders: Sie langweilt sich in der dunklen Höhle, die die Familie oft tagelang nicht verlässt. Deshalb stiehlt sie sich auch eines Nachts davon und trifft auf einen Teenagerjungen mit modisch tief sitzender Hose: Und dieser Guy (Kostja Ullmann), der seinen Verstand statt seiner Muskelkraft einsetzt, kann nicht nur Schuhe, sondern bereits auch Feuer machen! Nebenbei prophezeit er das Ende der Welt, wie die Croods sie kennen - verspricht aber Rettung hinter den Bergen, im "Morgen".

Und ähnlich wie bei dem temporeichen Animationsfilm-Großonkel "Ice Age 4" (fiel dort in der Ferne gerade Mammut Manni in eine Felsspalte?) sind es die gewaltigen Verschiebungen von Erdplatten, die den Croods nichts anderes übrig lassen, als Guys vom Geist der Aufklärung beseeltem Rat zu folgen. Sie müssen sich auf Neues einlassen, Ideen entwickeln - und ihr (nicht mehr) sicheres Zuhause verlassen. Erdbeben und Lavamassen folgen ihnen, wenn sie ihre Reise durch nie zuvor gesehene Animationswelten antreten. Dabei begegnen sie allerhand äußerst fantasievollen Geschöpfen, wie beispielsweise gefiederten Riesenkatzen, Schildkrötenpapageien oder einem Schwarm winziger, Piranha-artiger Vögel, die gemeinsam andere Tiere in Sekundenschnelle bis aufs Skelett abnagen! Als die Croods schließlich bei einbrechender Dunkelheit eine psychedelisch-leuchtende Urwaldwelt betreten ist der Ooh!- und Aah!-Effekt beinahe ebenso groß wie seinerszeit bei dem 3D-Triumph "Avatar".

Der Kinospaß "Die Croods" wartet mit allem auf, was ein guter Familienfilm braucht: Wunderlichen Charakteren, witzigen Dialogen, rasanter Action, ein paar erfrischend besinnlichen Szenen, sowie äußerst abwechslungsreichen und fantasievolle Animationswelten. Und die Moral von der Geschicht? Zusammenhalt, sowie Intelligenz und Fortschritt sind nicht per se schlecht - vor allem, was die Erfindung von tollen Schuhen betrifft!

teleschau

David Hasselhoff (60) will am Protest gegen den Teilabriss der East Side Gallery in Berlin teilnehmen. Er plane, am Sonntag vor dem bunten Mauerstück zu protestieren, schrieb der „Baywatch“-Star bei Twitter.

14.03.2013

„Vorsicht Buch!“ ist der Titel der dreijährigen Kampagne, mit der die Buchbranche Lust aufs Lesen wecken will. „Die Werbeoffensive wird das Land verändern“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Alexander Skipis.

14.03.2013

Frank Plasberg, Moderator der ARD-Sendung „Hart aber fair“, wurde zum „Sprachwahrer des Jahres 2012“ gekürt. Die Leser der Zeitschrift „Deutsche Sprachwelt“ stimmten für Plasberg, teilte Herausgeber Thomas Paulwitz mit.

14.03.2013