Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Iran geht gegen "Argo" vor
Nachrichten Kultur Iran geht gegen "Argo" vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.03.2013
Die iranische Regierung findet, dass Ben Affleck ihr Land in seinem Oscargewinner "Argo" (auf DVD und Blu-ray Disc erhältlich) falsch darstellt und droht mit einer Klage. Quelle: Warner Bros.
Anzeige

Folgenreicher Oscargewinn: Iran plant laut der Nachrichtenagentur Associated Press, juristisch gegen Ben Afflecks "Argo" vorzugehen. Nach Ansicht des Regimes werde das Land in dem Film völlig falsch dargestellt. Derzeit ist nur bekannt, dass sich die Klage gegen Hollywood richten soll. Ob Warner Bros., Ben Affleck oder andere Mitglieder des Produktionsteams ebenfalls von einem Prozess bedroht sind, ist noch unklar. Iranische Offizielle engagierten für den Entwurf der Anklage die französische Anwältin Isabelle Coutant-Peyre, die bereits den venezolanischen Top-Terroristen Carlos den Schakal verteidigte. "Argo" handelt von der spektakulären Befreiung US-amerikanischer Diplomaten während der Revolution 1979. Um die Ereignisse aus iranischer Sicht darzustellen, arbeitet das Regime bereits an einem eigenen Film.

teleschau

Kultur Berlin - IN KÜRZE

Die 32. Lange Nacht der Museen in Berlin widmet sich am Samstag den Goldenen Zwanzigern und den frühen 1930er Jahren in der Hauptstadt. Damit solle an die später vom NS-Regime zerstörte kulturelle Vielfalt erinnert werden, sagte Projektleiter Wolf Kühnelt gestern.

13.03.2013

Eine Legende der Rockmusik gibt zu, unter Depressionen zu leiden. „The Boss“ Bruce Springsteen (63) hat in der neu erschienenen Biografie „Bruce“ (Edel Verlag) bekanntgegeben, dass ihn die Krankheit seit Jahrzehnten quält.

13.03.2013

Der nach dem Säureanschlag auf den Bolschoi-Ballettchef Sergej Filin inhaftierte Startänzer Pawel Dmitritschenko erhält Rückendeckung aus seiner Truppe. Mehr als 300 Mitarbeiter des größten russischen Staatstheaters zweifeln in einem Solidaritätsbrief an der Schuld des 29 Jahre alten Tänzers, wie die Agentur Interfax gestern meldete.

13.03.2013
Anzeige