Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Iran will Produzenten des Films „Argo“ verklagen
Nachrichten Kultur Iran will Produzenten des Films „Argo“ verklagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 12.03.2013
Die Produzenten des Films «Argo», Ben Affleck (l-r), George Clooney und Grant Heslov. Foto: Karel Prinsloo
Teheran

Das meldete die Nachrichtenagentur Mehr am Montag. Eine französische Anwältin sei damit beauftragt worden, juristisch gegen die Produzenten des Films vorzugehen. Die Anwältin, die laut Nachrichtenagentur Mehr Erfahrungen mit solchen Fällen hat, sei bereits in Teheran und habe schon einige Sitzungen mit iranischen Offiziellen geführt. Wogegen genau geklagt werden soll, wurde nicht berichtet.

„Argo“ erzählt von der spektakulären Befreiung von US-Geiseln durch die CIA 1980 im Iran. Teheran hat mehrmals die Produktion des Films und die Vergabe diverser Preise, darunter den Oscar, als politisch motiviert verurteilt. Der Film sei eine Verzerrung der Geschichte, so Teheran. Sein Erfolg begründe sich in dessen anti-iranischer Tendenz. Iran will außerdem einen Gegenfilm zu „Argo“ produzieren.

dpa

Angesichts knappen Finanzen wird in Sassnitz über eine Zusammenlegung von Veranstaltungen diskutiert.

26.03.2013

Polnisch zu sprechen wird für einen wirtschaftlichen Aufschwung im Osten Mecklenburg-Vorpommerns, Brandenburgs und Sachsens immer wichtiger. „In Polen geht es radikal bergauf, wenn wir das nicht lernen, nutzen immer mehr Spanier und Portugiesen die Chancen bei unseren Nachbarn“, sagte Alexander Wöll, Slawistik-Experte der Universität Greifswald.

13.03.2013

Hunderte feierten in Grimmen Stefan Mross, Fau Wäber, das Gesangsduo Sigrid und Marina sowie die Capuccinos.

26.03.2013