Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Jazz-Sänger Al Jarreau ist verstorben
Nachrichten Kultur Jazz-Sänger Al Jarreau ist verstorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.02.2017

Der Jazz-Sänger Al Jarreau (Foto) ist tot. Der preisgekrönte Stimm- Akrobat starb Sonntag im Alter von 76 Jahren, wie sein Agent Bob Zievers bestätigte. „Al ist gegen 5.30 Uhr friedlich in einem Krankenhaus in Los Angeles entschlafen. Familienmitglieder und einige enge Freunde waren dabei.“

Der Sänger war vor kurzem aufgrund von Erschöpfung ins Krankenhaus eingeliefert worden und hatte seine Karriere darauf als beendet erklärt. Auf ärztlichen Rat hin habe er geplante Auftritte abgesagt und trete in „vollständiger Trauer“ vom Tour-Leben ab, hieß es.

Jarreau war noch 2016 der Einladung des damaligen US- Präsidenten Barack Obama ins Weiße Haus gefolgt und auch bei den Jazztagen in Dresden aufgetreten. Der charismatische Gesangsvirtuose aus Milwaukee mit Charme und Witz wurde in vielen Ländern verehrt.

OZ

Mehr zum Thema

Täglich erreichen die OZ-Redaktion weitere Leserbriefe zur Namensablegung der Uni Greifswald

10.02.2017

Undemokratische Entscheidung? Abstimmen bis das Ergebnis passt? Die OZ geht den wichtigsten Thesen nach.

11.02.2017

Die Entscheidung der Universität zu Ernst Moritz Arndt bewegt die OZ-Leser

11.02.2017

Die Hansestadt verzaubert Einheimische und Besucher mit verborgenen Schätzen, die nicht in jedem Reiseführer erwähnt sind.

13.02.2017

Das Rostocker Volkstheater ist nach Einschätzung seines Intendanten Joachim Kümmritz auf einem guten Weg und auch wieder in einem vergleichsweise ruhigen Fahrwasser.

13.02.2017

Der Vorverkauf für die Veranstaltung in der Kulturkirche St. Jakobi hat begonnen

13.02.2017
Anzeige