Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Jazz mit Jasmin
Nachrichten Kultur Jazz mit Jasmin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.12.2016

Stargast des 18. Ahrenshooper Jazzfests vom 23. bis 25. Juni 2017 wird Jasmin Tabatabai. Den meisten Menschen ist die 49-jährige Berlinerin als Schauspielerin bekannt. Seit 1992 hat Jasmin Tabatabai in fast 50 TV- und Kinoproduktionen mitgewirkt. Fernsehzuschauer kennen sie aus Serien wie „Rosa Roth“, „Danni Lowinski“, „Letzte Spur Berlin“ oder „Kommissarin Lucas“. Gern als unterkühlte, strenge Ermittlerin besetzt, bewies sie auch in Kinoproduktionen wie Helmut Dietls „Late Show“ (1999), der Literaturverfilmung „Gripsholm“ von Xavier Koller (2000) oder „Der Baader Meinhof Komplex“ von Bernd Eichinger und Uli Edel dramatische und komödiantische Fähigkeiten.

Seit 1992 ist die Schauspielerin auch als Musikerin unterwegs. Das Kinopublikum erinnert sich noch an ihre Rolle als Sängerin der Knastcombo „Bandits“ in dem gleichnamigen Kinofilm von Katja von Garnier 1997. Damals trat Tabatabai auch erstmals medial als Musikerin in Erscheinung. Ihre erste eigene Band „Even Cowgirls Get The Blues“ hatte sie aber bereits 1992 gegründet. Zehn Jahre später veröffentlichte sie ihr erstes Soloalbum mit dem Titel „Only Love“. Bis 2011 produzierte Jasmin Tabatabai mehrere Alben, wandte sich vom Country ein wenig Richtung Rock und Pop und arbeitete mit Nena, Udo Lindenberg, Sasha, Helge Schneider oder ihrem damaligen Ehemann, Tico Zamora, einem amerikanischen Musiker.

2011 dann eine erneute Richtungsänderung. Mit dem Album „Eine Frau“ im sparsamen Blue Note-Style entdeckte Jasmin Tabatabai den Jazz und den Swing. Ruhige Kompositionen des Schweizer Saxofonisten, Arrangeurs und Komponisten David Klein, die auf ihre ruhige, rauchige Stimme zugeschnitten sind. Ein Jahr später wurde die Jazz-Newcomerin mit dem David Klein Quartett als beste nationale Sängerin mit dem Echo Jazz ausgezeichnet. Seitdem arbeiten Tabatabai und das David Klein Quartett zusammen.

Für Romy Dade, Eventmanagerin in der Kurverwaltung Ahrenshoop, die das Jazzfest organisiert, ist die Entdeckung dieser Sängerin ein Glücksfall: „Ich kannte Jasmin Tabatabai bisher auch nur als Schauspielerin. Aber als ich ihre Musik das erste Mal gehört habe, habe ich gedacht, ’wow, das wird ein entspannter Abend’. Ich hab’ mich sofort im Publikum sitzen sehen und bin gespannt, wie das Publikum darauf reagiert“, so Dade.

Zu der charismatischen Sängerin gehört beim Jazzfest an der Ostsee die Formation um David Klein (55). Der Schweizer ist Saxofonist und Schlagzeuger, Komponist, Bandleader und Arrangeur, hat in Boston studiert und mit Musikern wie Billy Cobham, Kenny Clarke, Sir Roland Hanna, Kirk Lightsey, Fanta 4, dem Komponisten Werner Henze (1926-2012) oder Harald Schmidt und Roger Willemsen (1955-2016) gearbeitet. Klein ist im Musikbusiness eine richtige Größe, wegen unglücklicher rechtspopulistischer Äußerungen jedoch auch nicht unumstritten. 2001 veröffentlichte er mit seinem David Klein Quintet eine Jazz-Hommage an Marylin Monroe. 2011 folgte mit dem David Klein Quartett und Jasmin Tabatabai die CD „Eine Frau“ und in diesem Jahr „Was sagt man zu den Menschen, wenn man traurig ist“.

Das Jazzfest in Ahrenshoop hat es sich zur Tradition gemacht, jedes Jahr mit einem Top-Act zu locken. Das begann mit dem Jazzpianisten Günther Fischer (72) im Jahr 2011. Dann folgten der Saxofonist Klaus Doldinger (80), der Jazz- und Schlagersänger Bill Ramsey (85), der Saxofonist Till Brönner (45) und in diesem Jahr die Sängerin Joy Fleming (72). 2015 gelang es dem Ostseebad, Manfred Krug zu engagieren, der am 21. Oktober dieses Jahres im Alter von 79 Jahren gestorben ist.

Das Programm des 18. Ahrenshooper Jazzfests vom 23. bis 25. Juni 2017 wird Ende April 2017 veröffentlicht. Der Vorverkauf für das Konzert mit Jasmin Tabatabai und dem David Klein Quartett am 24.

Juni 2017 beginnt heute.

Michael Meyer

Jedes Jahr zu Pfingsten öffnen hunderte Künstler und Kunsthandwerker in ganz MV ihre Türen, gewähren Interessierten einen Blick ins Atelier und präsentieren ihre Werke.

01.12.2016

Zum fünften Todestag von Christa Wolf erscheinen unveröffentlichte Briefe

01.12.2016

Die Adventskonzerte des Kammerchores „Perlmutt“ mit seinem künstlerischen Leiter Gunnar Rieck haben mittlerweile Tradition.

01.12.2016
Anzeige