Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Jeff Koons lädt Promis in den Louvre ein
Nachrichten Kultur Jeff Koons lädt Promis in den Louvre ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 12.04.2017
Cate Blanchett gab sich in Paris die Ehre. Quelle: Francois Mori
Anzeige
Paris

Der amerikanische Künstler Jeff Koons (62) - berühmt durch Werke mit Bezug zum Konsumkult - hat Taschen für die französische Luxusmarke Louis Vuitton entworfen.

Zu einer Präsentation der Taschen - ein Dinner im Pariser Kunstmuseum Louvre - erschienen neben Koons, der mit seinem „Balloon Dog“ oder der Porzellanplastik „Michael Jackson and Bubbles“ bekannt wurde, am Dienstagabend viele Stars. Auf Fotos von dem Empfang waren beispielsweise Catherine Deneuve, Cate Blanchett, Chloë Sevigny, Lea Seydoux, Jennifer Aniston, Miranda Kerr und Justin Theroux zu sehen.

Typische Taschenmodelle des Modehauses Vuitton werden durch Koons jetzt zu tragbaren gefälligen Kunstwerken in der Kollektion „Masters“. Sie zeigen Ausschnitte von Meisterstücken berühmter Künstler wie Leonardo da Vinci, Peter Paul Rubens oder Vincent van Gogh. Sie kosten etwa zweieinhalb bis dreitausend Euro. Eine Geldbörse mit Mona Lisa etwa ist ab 1200 Euro zu haben. Vuitton engagierte schon öfter Künstler zur Kooperation - vor ein paar Jahren zum Beispiel den Japaner Takashi Murakami.

dpa

Mehr zum Thema

„Die Chance des Kleinen ist einfach das Anderssein, nicht vergleichbar zu sein“, begründet der deutsche Designer Philipp Plein seine Vorliebe für die Außenseiter-Rolle innerhalb der Modebranche.

07.04.2017

Wer macht da Yoga vor antiken Säulen? Wohin wollen die Reiter in der Athener Altstadt? Warum liegen Jute-Säcke auf dem Syntagma-Platz? Und vor allem: Was genau ist eigentlich die documenta?

09.04.2017
Kultur Wandbild der Brüderlichkeit - Grenzzaun wird zu Kunst mit Botschaft

Schon jetzt trennt ein metallener Zaun streckenweise die USA und Mexiko. In der Grenzstadt Tijuana haben Künstler zu Pinsel und Farbe gegriffen und Wandmalereien entstehen lassen - auch aus Protest gegen die Migrationspolitik von US-Präsident Trump.

11.04.2017

Die Bürgerschaft zieht in der Theater-Debatte die Kostenbremse. Einen entsprechenden Antrag haben CDU, Bürger für Stralsund, SPD und Linke gemeinsam beschlossen.

12.04.2017

Viele Museen besitzen Werke, die lange im Depot schlummern. Das Wuppertaler Von Der Heydt Museum macht nun die Türen auf.

12.04.2017

Die Rangliste der türkisch-arabischen Vornamen in Deutschland führen 2016 Elif und Mohammed an.

12.04.2017
Anzeige