Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Jennifer Aniston als lesbische US-Präsidentin
Nachrichten Kultur Jennifer Aniston als lesbische US-Präsidentin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 19.05.2018
In der Netflix-Komödie „First Ladies“ soll Jennifer Aniston eine lesbische US-Präsidentin spielen. Quelle: Francois Mori/ap
Los Angeles

Hollywood-Schauspielerin Jennifer Aniston (49) zieht ins Weiße Haus ein: In der Netflix-Komödie „First Ladies“ soll Aniston eine mit einer Frau verheiratete US-Präsidentin spielen, an der Seite von Komikerin Tig Notaro (47) als First Lady.

Der Videostreaming-Dienst kündigte die neue Polit-Komödie an. Notaro ist zusammen mit ihrer Kollegin Stephanie Allynne auch als Autorin an Bord. Als Beverly und Kasey Nicholson sollen die Hauptdarstellerinnen im Weißen Haus regieren. Ein Drehbeginn wurde noch nicht genannt.

Aniston hat in zahlreichen Filmen mitgespielt, vor allem in romantischen Komödien. Für ihre Rolle als Rachel Green in der TV-Sitcom „Friends“ wurde sie mit einem Emmy und einem Golden Globe ausgezeichnet. Notaro ist durch ihre autobiografisch inspirierte Comedy-Serie „One Mississippi“ bekannt.

dpa

Mehr zum Thema

Trauer um Margot Kidder: Zahlreiche Kollegen erinnern an die Lois-Lane-Darstellerin an der Seite von Superman Christopher Reeve. Die Schauspielerin ist mit 69 Jahren gestorben.

15.05.2018

Seit Monaten bereiten Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle ihre Hochzeit vor. Und das ohne größere Pannen. Doch kurz vor dem großen Tag gibt es einen Eklat um Meghans Vater.

16.05.2018

Der deutsch-französische Publizist hat seine Wahlheimat intensiv bereist und sich dabei mit Häftlingen, Krankenpflegern, Landwirten, Sozialhilfeempfängern, Unternehmern und dem Präsidenten des Landes unterhalten. Die Gespräche hat er mitgefilmt.

17.05.2018
Kultur Spannendes Grafikadventure im Spieletest - „Unforeseen Incidents“: So geht Weltuntergang

Wird die Apokalypse besser, wenn sie sich Zeit lässt? In „Unforeseen Incidents“ geht sie jedenfalls ganz ohne Hektik über die Bühne. Das stimmungs- und humorvolle Grafikadventure glänzt mit guten Ideen und abwegigen Wendungen.

24.05.2018

Mit 87 Jahren ist Clint Eastwood noch immer aktiv - auch als Schauspieler. In seinem neuen Film stellt er einen Drogenkurier dar. Den Gegenspieler könnte ein „American Sniper“-Star mimen.

19.05.2018

Die deutsche Schriftstellerin Juli Zeh ist auch politisch engagiert. Dafür erhält sie in wenigen Tagen den Bundesverdienstorden. Momentan beschäftigt sich die Besteller-Autorin vor allem mit der gegenwärtigen Demokratiekrise.

19.05.2018