Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Johnny Hallyday gestorben
Nachrichten Kultur Johnny Hallyday gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:12 06.12.2017
Paris

Der französische Sänger und Schauspieler Johnny Hallyday ist tot. Der 74-jährige starb in der Nacht an den Folgen einer Krebserkrankung, wie die Agentur AFP unter Beruufung auf eine Mitteilung seiner Frau Laeticia berichtete. Hallyday, dessen bürgerlicher Name Jean-Philippe Smet lautet, hatte seine musikalische Laufbahn in den frühen 60er-Jahren mit Schlagern begonnen, ehe er auf Rockmusik umsattelte. Er galt bis zuletzt als einer der größten Stars im französischen Showbusiness.

dpa

Mehr zum Thema

Die „Night of the Proms“ tourt durch Deutschland und startete am Freitagabend erfolgreich in Hamburg. Das musikalische Potpourri aus Klassik und Pop wurde tatkräftig durch Orchester und Chor unterstützt.

02.12.2017

Wie sieht das Filmfestival der Zukunft aus? Nach der Forderung nach einem Neuanfang bei der Berlinale wird jetzt diskutiert. Mit dabei: Volker Schlöndorff und Kulturstaatsministerin Monika Grütters.

03.12.2017

Der Vertrag von Berlinale-Direktor Kosslick endet erst 2019. Doch schon jetzt ist die Debatte um seine Nachfolge entbrannt. Die Kulturstaatsministerin will sich Rat bei der Filmbranche holen.

05.12.2017

Das Programm mit vielen spannenden Aktivitäten startet um 16 Uhr im Filmbüro

06.12.2017

Die Stadtbibliothek und ihr Förderverein laden am 23. Januar zu einem plattdeutschen Abend ein. Er beginnt um 19 Uhr im Zeughaus in der Ulmenstraße 15.

06.12.2017

Gestaltungsbeirat traf sich zur letzten Sitzung des Jahres

06.12.2017