Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Jüdisches Filmfestival fürchtet um seine Existenz
Nachrichten Kultur Jüdisches Filmfestival fürchtet um seine Existenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 03.03.2016

Das Jüdische „Filmfestival Berlin &Brandenburg“ fürchtet um seine Existenz. Der Hauptstadtkulturfonds habe seine Förderung von jährlich 100 000 Euro gestrichen, erklärte Festivalleiterin Nicola Galliner gestern. Drei Monate vor der geplanten Eröffnung am 4. Juni sei die Veranstaltung unmittelbar bedroht. Den Angaben zufolge hatten die Veranstalter bei Gesamtkosten von 354000 Euro jährlich für die kommenden drei Jahre jeweils 160 000 Euro beantragt.

OZ

Die Jury lobt die skurrilen Bilder: Die Theaterregisseurin Nicola Hümpel bekommt in diesem Jahr den mit 5000 Euro dotierten Konrad-Wolf-Preis. Das teilte die Berliner Akademie der Künste mit.

03.03.2016

Die versprochene Zusammenarbeit des Rostocker Volkstheaters und der Hochschule für Musik und Theater in Rostock (HMT) erweist sich als holprig.

03.03.2016

Franz Marc war kein Pazifist. Er gehörte zu den Deutschen, die den Ersten Weltkrieg begrüßten.

03.03.2016
Anzeige