Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Jugend musiziert: 62 Talente treten für MV beim Bundeswettbewerb an

Wismar Jugend musiziert: 62 Talente treten für MV beim Bundeswettbewerb an

Beim 25. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ haben sich am Wochenende in Wismar 62 Nachwuchstalente eine Fahrkarte zum Bundesfinale erspielt. Sie werden sich vom 12.

Wismar. Beim 25. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ haben sich am Wochenende in Wismar 62 Nachwuchstalente eine Fahrkarte zum Bundesfinale erspielt. Sie werden sich vom 12. bis 19. Mai in Kassel mit den Besten aus allen anderen Bundesländern messen.

99 Mädchen und Jungen bekamen in Wismar einen Ersten Preis, für den sie mindestens 23 von 25 möglichen Punkten erreichen mussten. Angetreten waren insgesamt 211 junge Teilnehmer aus den vier Regionen Mecklenburg-Vorpommerns, die sich beim Landesfinale in 137 Wertungen den 12 Fachjurys stellten, die mit 53 Juroren aus verschiedenen Bundesländern besetzt waren. Darunter Musiker, Musikpädagogen und Professoren verschiedener Musikhochschulen.

Beweisen mussten sich die Nachwuchsmusiker in den Kategorien der Solowertungen Streichinstrumente (Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass), Akkordeon, Percussion, Mallets und Gesang (Pop) sowie in den Ensemblewertungen Duo Klavier und ein Blasinstrument (Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Saxophon, Horn, Trompete).

An den vier Regionalausscheiden, in denen man sich für den Landeswettbewerb qualifizieren konnte, hatten 422 junge Musiker und damit weniger als in den Vorjahren teilgenommen. Alle drei Jahre werden dieselben Kategorien ausgeschrieben. Der Vorsitzende des Landesausschusses „Jugend musiziert“, Volker Ahmels, sah einen Grund in der schulischen Belastung älterer Schüler. Gerade in den höheren Jahrgängen seien Rückgänge bei den Teilnehmerzahlen zu beobachten, hatte er vor dem Landeswettbewerb gesagt. „Da fehlt das 13. Schuljahr.“ Die Vorbereitung koste Zeit, das Niveau sei sehr hoch.

Ein weiterer Aspekt ist laut Ahmels die wachsende Zahl von Honorarkräften an den Musikschulen. Diesen falle es schwerer als Festangestellten, Zeit für Extra-Proben vor einem Wettbewerb zu erübrigen.

Einen ersten Preis mit der höchsten Punktzahl von 25 Punkten erreichten: Uljana Katushonak (Schwerin), Carolin Lindner (Rostock), Auguste Koch (Neubrandenburg), Johannes Grubba (Ludwigslust), Quentin Fournet-Fayas (Rostock), Clara Heilborn (Schwerin), Lisa Ider (Hagenow), Oksana Goretska (Rostock), Eva Gasparyan (Schwerin), Nora-Lisann Gross (Lübeck), Max Vogler (Rostock), Louis Schenk (Neubrandenburg), Annelie Weckwert (Neubrandenburg) und Marc Weckwert (Neubrandenburg).

Von bü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.