Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Juli Zeh genießt ihr Leben in der brandenburgischen Provinz
Nachrichten Kultur Juli Zeh genießt ihr Leben in der brandenburgischen Provinz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 06.03.2016
Anzeige
Leipzig

Die Schriftstellerin Juli Zeh (41) empfindet das Leben auf dem Land wie in einer Wohngemeinschaft (WG). „Ich habe als Studentin immer gern in WGs gewohnt“, sagte sie der „Leipziger Volkszeitung“.

„Man teilt den Alltag und den Lebensraum, ohne eng befreundet sein zu müssen.“ Diese Form des menschlichen Zusammenlebens genieße sie sehr, sagte Zeh, die selbst in einem Dorf in Brandenburg wohnt. Das Dorf sei für viele zum Sehnsuchtsort geworden.

„Man sucht nach Heimat und einem Ruheort, während man Trockensträuße auf dem Kamin neu arrangiert.“ In der brandenburgischen Provinz spielt auch Zehs jüngster Roman „Unterleuten“, der in der kommenden Woche erscheint.

dpa

Mehr zum Thema

Die Tech-Unternehmer Mark Zuckerberg und Jeff Bezos rollen das Milliardärs-Ranking des „Forbes“-Magazins auf. Doch auf dem Spitzenplatz der Liste der Superreichen bleibt alles beim Alten. Auch einige Deutsche schaffen es auf die ersten 50 Plätze.

02.03.2016

Bert Brecht und seine Geburtsstadt Augsburg - erst spät näherten sich die Schwaben dem Theaterstar an. Eigentlich sollte dann die Tragödie vom „Ungeliebten Sohn“ nicht mehr gespielt werden. Doch jetzt gibt es wieder Streit um das Brechtfestival.

03.03.2016

Schwedens Königsfamilie ist schon wieder im Babyglück. Kronprinzessin Victoria hat einen kleinen Prinzen zur Welt gebracht. Die Geburt von Oscar rührt ihren Mann zu Tränen - und macht auch die große Schwester glücklich.

04.03.2016

Ein gestrandeter Pottwal am Rhein in Duisburg? Künstler haben anlässlich eines Kulturfestivals eine täuschend echte Skulptur aus Aluminium und Kunststoff am Ufer abgesetzt.

06.03.2016

Die FreshEggs Gallery Berlin präsentiert in der Landeshauptstadt 70 Arbeiten von Künstlern wie Otto Dix, Oskar Kokoschka, Käthe Kollwitz. Im Separée 15 erotische Arbeiten von George Grosz. „Künstler des 20. Jahrhunderts“ läuft bis 16. April.

05.03.2016

1693 standen bereits die ersten Gebäudeteile des Herrenhauses in Falkenhagen (Vorpommern-Rügen). Seit 2010 wurde das zuvor marode Gebäude aufwendig saniert.

05.03.2016
Anzeige