Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Junge Tänzer ganz groß: Putbus-Festival mit beeindruckender Ballett-Gala eröffnet
Nachrichten Kultur Junge Tänzer ganz groß: Putbus-Festival mit beeindruckender Ballett-Gala eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.05.2016
Putbus

Auf Rügen ist wieder Festspielzeit. Bis zum 21. Mai präsentiert der Förderverein des Theaters Putbus e.V. gemeinsam mit dem Theater Vorpommern den Jahrgang 2016 der Putbus-Festspiele, ein wieder abwechslungsreiches und ansprechendes Veranstaltungsangebot zwischen Klavierabend und Oper, Philharmonischem Konzert und Musik im Park, Musik-Märchen für Kinder, Jugendblasorchester und multimedial gebotener „absurder“ Kammermusik auf insgesamt mehr als 40 (!) Flöten. Vorgestern war Eröffnung im Theater und somit auf jenen Brettern, die auch für angehende Berufstänzer (angeblich) die Welt bedeuten. Zum dritten Mal zu Gast und dem diesjährigen Festivalmotto „Klassische Musik und junge Künstler“ direkt entsprechend: die Staatliche Ballettschule Berlin mit Schülern und Schülerinnen des 3. bis 9. (und letzten) Ausbildungsjahres. Auf diese Weise geriet der vom Künstlerischen Leiter Gregor Seyffert gestaltete Abend zu einer breit gefächerten Leistungsschau, die verschiedene Phasen tanztechnischer wie künstlerischer Entwicklungen sichtbar machte. Und dies sehr eindrucksvoll mit rund 40 Mitwirkenden in 15 Choreographien. Neben Solo-Nummern gab es da attraktive, schon mal bis zu 20 Tänzer und Tänzerinnen vereinigende Gruppendarbietungen, die sich als sehr wirkungsvolle Beweise für die Beherrschung des klassischen Balletts wie des modernen Ausdruckstanzes werwiesen.

In beiderlei Hinsicht wurde es ein sehr überzeugender Abend: sehenswert in der technisch wie athletisch starken Präsentation unterschiedlichen tänzerischen Entwicklungsstandes. Besonders die Vertreter der oberen Ausbildungsjahre zeigten beeindruckende, weil schon recht professionell wirkende Leistungen.

Sehenswert waren die Darbietungen aber vor allem hinsichtlich musikalisch intendierter Kompetenz und körpersprachlicher Ausdruckskraft, für die es im klassischen „Ritual“ wie im ungebunden scheinenden, äußerst expressiv realisierten zeitgenössischen Tanz schönste Beispiele gab.

OZ

Die Freiluftausstellung „Das grüne Zitat — Tag und Nacht“ präsentiert Werke von sieben Künstlern im idyllischen Park von Schloss Kaarz

07.05.2016

Das Theatertreffen in Berlin gilt als Leistungsschau des deutschsprachigen Regietheaters.

07.05.2016

Bis zu 70 Auftritte absolviert das Ensemble im Jahr / Höhepunkt ist unter anderem ein Shantychortreffen in Lübeck-Travemünde mit 40 Chören

07.05.2016