Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Katja Riemann: Kinder dürfen anklagen
Nachrichten Kultur Katja Riemann: Kinder dürfen anklagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 08.05.2016
Anzeige
Berlin

Schauspielerin Katja Riemann (52) findet, dass Kinder ihren Eltern Vorwürfe machen dürfen. „Wo, wenn nicht bei den Eltern, dürfen sie das - ohne, dass die Liebe schwindet“, sagte sie der „Berliner Zeitung“ im Gespräch über den neuen Film „Mängelexemplar“.

Riemann, selbst Mutter einer erwachsenen Tochter, spielt in der Tragikomödie eine unter Depressionen leidende Frau. Aufgrund ihrer Krankheit kann sich diese nicht gut um ihre Tochter kümmern.

Sie arbeite gerne mit jungen Kollegen zusammen, sagte die in Berlin lebende Schauspielerin. „Jungsein ist wahnsinnig intensiv, weil alles zum ersten Mal passiert. Sich die Freude, den Genuss, die Neugier, die Empfindsamkeit gegenüber Menschen und Situationen zu bewahren, das macht das Leben doch lebenswert und komplex“, so Riemann.

dpa

Mehr zum Thema

„Baywatch“-Star David Hasselhoff (63) hat sich mit seiner Freundin Hayley Roberts verlobt.

05.05.2016

Der Schauspieler Frederick Lau (26, „Victoria“) ist zum zweiten Mal Vater geworden. Seine Frau Annika habe ihren Sohn Baz Barne am Dienstagmorgen zur Welt gebracht, sagte er „Bild.de“ am Dienstag.

05.05.2016

Der deutsche Star-Regisseur Volker Schlöndorff (77) dreht seinen neuen Film „Return to Montauk“ in New York und auf Long Island.

05.05.2016

Tausende Festivalfreunde zwängen sich in stickige Züge zwischen schwitzende Fahrgäste. Wenig später sind sie Teil einer riesigen Menschenmasse und grölen ihre Lieblingslieder mit. Der Kampf um die besten Festivaltickets beginnt bereits im Frühjahr.

10.05.2016

Städteplage, Krankheitsträger, Ungeziefer? Vielerorts sind Tauben verhasst, doch in New York genießen die grauweißen Vögel einen besseren Ruf. Ein Künstler lässt sie dort mit LEDs aufsteigen und verwandelt die „fliegenden Ratten“ zu leuchtenden Tänzern am Himmel.

07.05.2016

Auf Rügen machte Klaus Ender vor 50 Jahren erste Fotos als Amateur. Als erfolgreicher Fotograf ist er auf die Insel zurückgekehrt.

07.05.2016
Anzeige