Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Aus den Fugen: „Das Leben ist nichts für Feiglinge“
Nachrichten Kultur Aus den Fugen: „Das Leben ist nichts für Feiglinge“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:36 22.04.2013
Berlin

.

Sie alle versuchen auf unterschiedliche Art und vor allem allein, ihre Trauer zu bewältigen - und finden letztendlich doch wieder zusammen.

André Erkau hat „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ nach dem gleichnamigen Roman von Gernot Gricksch als Komödie inszeniert. Christine Schorn wurde für ihre Rolle als Oma Gerlinde gerade für den Deutschen Filmpreis nominiert.

(Das Leben ist nichts für Feiglinge, Deutschland/Dänemark 2012, 93 Min., FSK ab 12, von André Erkau, mit Wotan Wilke Möhring, Helen Woigk, Christine Schorn)

Das Leben ist nichts für Feiglinge

dpa

Beim Interview in einem Kölner Hotel hat Michael Bublé kleine Augen. Tags zuvor ist der Sänger aus Australien angereist, wenige Tage davor war er noch in Amsterdam.

17.04.2013

Ein Mann in hellem Anzug und rotem Hemd tänzelt über die Bühne. Er posiert. Zieht die Augenbrauen nach oben. Er wirft sich aufs Bett und wedelt mit den Beinen.

14.04.2013

Der ältere Mann im schwarzen Anzug wirkt zwischen Band und heller Beleuchtung fast unauffällig, als er die Bühne betritt. Doch dann stimmt Joe Cocker das erste Lied „I Come In Peace“ an.

17.04.2013