Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur „Die Frau des Polizisten“: Drama über Gewalt in der Ehe
Nachrichten Kultur „Die Frau des Polizisten“: Drama über Gewalt in der Ehe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 24.03.2014
Chiara Kleemann und Alexandra Finder in «Die Frau des Polizisten». Foto: Philip Gröning Filmproduktion/3L-Filmverleih
Anzeige
Berlin

Ein junges Paar, es hat eine kleine Tochter. Die beiden lieben sich, doch dann bricht immer stärker Gewalt in ihre Beziehung ein. Der Mann schlägt die Frau.

Das beklemmende Drama „Die Frau des Polizisten“ von Philip Gröning nimmt sich für sein Thema rund drei Stunden Zeit und entwickelt das Schreckensszenario langsam. Gröning, der zuvor mit seinem Polit-Drama „Die Terroristen“ Aufsehen erregte und mit der Kloster-Doku „Die große Stille“ 2005 Erfolg feierte, stellt dabei nicht die Gewaltexzesse in den Mittelpunkt.

Stattdessen gelingt ihm die eindringliche Studie einer Beziehung, die sich von einer liebevollen Zweisamkeit zur brutalen Alltagshölle entwickelt. Beim Filmfestival Venedig wurde der deutsche Regisseur dafür im Herbst bereits mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet.

Die Frau des Polizisten, Deutschland 2013, 179 Min., FSK ab 16, von Philip Gröning, mit Alexandra Finder, David Zimmerschied, Pia Kleemann.


Die Frau des Polizisten



dpa

Von den vier deutschen Wettbewerbsbeiträgen auf der diesjährigen Berlinale war „Kreuzweg“ der erfolgreichste: Die Geschwister Anna und Dietrich Brüggemann bekamen den Preis für das beste Drehbuch.

24.03.2014

Allan Karlsson fackelt nicht lange. Flugs springt er aus dem Fenster seines Zimmers im Altersheim. Er hat keine Lust, seinen 100.

24.03.2014

Der Automechaniker und Rennfahrer Tobey (Aaron Paul, „Breaking Bad“) liegt im tödlichen Clinch mit seinem skrupellosen Erzrivalen Dino (Dominic Cooper).

24.03.2014
Anzeige