Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur „König der Kunstfälscher“ Mrugalla ist tot
Nachrichten Kultur „König der Kunstfälscher“ Mrugalla ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.10.2016

. Der als „König der Kunstfälscher“ berühmt gewordene Edgar Mrugalla ist tot. Der 78-Jährige sei am 22. September nach langer Krankheit in Düsseldorf gestorben, sagte seine Tochter. Anfang der 1990er Jahre war Mrugalla wegen Urheberrechtsverletzung und Beihilfe zum Betrug zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Er kopierte danach immer noch, versah die Bilder nun aber mit dem Hinweis auf die „Fälscherwerkstatt Mrugalla“.

Der 1938 in Berlin Geborene hatte nach eigenem Bekunden bis zu 3000 Bilder von Rembrandt über Nolde bis Picasso gefälscht. Im Alter von 32 Jahren hatte er als Autodidakt diverse Maltechniken gelernt. Rund 50 Maler konnte Mrugalla kopieren. Sogar das Wirtschaftsministerium in Schleswig-Holstein stellte seine Werke aus. In dem Bundesland lebte er von Anfang der 1990er Jahre bis 2008, dann zog er nach Düsseldorf. Mrugalla erhielt nur eine kurze Schulbildung und war danach in mehr als 30 Berufen tätig.

OZ

Mehr zum Thema

Ein Pflegefall kann jederzeit eintreten. Hilfe bieten die Pflegestützpunkte im Land an. Wichtig ist, dass die Angehörigen über eine Vorsorgevollmacht verfügen.

14.10.2016

Im Jahr 2017 steht eine umfassende Reform der Pflegestufen bevor. Neu ist dann, dass psychische und physische Erkrankungen in der Pflegebedürftigkeit gleichgesetzt werden.

14.10.2016

Die Familien Jelli und Saad sind aus Syrien nach Deutschland geflüchtet / Hier werden sie schrittweise integriert

14.10.2016

Mode ist schon lange nicht mehr Mädchensache. Viele Jungs achten sehr auf ihr Aussehen und einige schlagen daraus Kapital.

21.10.2016

Staatskapelle begeisterte mit „Eroica“

19.10.2016

Wild(es) Fashion-Dinner erlebt Freitagabend im Forsthaus Damerow siebente Auflage / Elbdirndl und Festkleider sollen Damen und Herren begeistern

19.10.2016
Anzeige