Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur „Koggenzieher" spielt mit Mücken und Elefanten
Nachrichten Kultur „Koggenzieher" spielt mit Mücken und Elefanten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:40 17.03.2013
Anton Grübener aus Hamburg gewann am Samstagabend die letzte Vorrunde des Rostocker Kabarettwettbewerbs. Quelle: Frank Neumann
Rostock

Anton Grübener gewann am Samstagabend die dritte Vorrunde des Wettbewerbs

um den Kabarettpreis “Rostocker Koggenzieher”. Damit wird der Hamburger zusammen mit René Steinberg und Till Reiners, die am Donnerstag beziehungsweise Freitag die Vorrunden des wichtigsten Kabarettpreises

im Nordosten Deutschlands für sich entschieden hatten, heute Abend in der Bühne 602 im Stadthafen Rostock das seit Monaten ausverkaufte Finale bestreiten.

Grübener, der sich als “schüchterner Mensch, gefangen im Körper eines spanischen Liebhabers” vorstellte, hatte sich in einem erneut sehr starken Abend

gegen Tilman Birr, Barbara Kuster und das Duo Frowin & Kilian durchgesetzt.

Der Tagessieger versuchte mit untergründigem Nonsens und harmloser Attitüde, eine Art mehrheitsfähigen Dadaismus zu kreieren. Konservativ gestimmte Seelen hatte er anfangs gewarnt, dass sein Vortrag zu starken Verunsicherungen führen könne. Geradezu programmatisch wirkte sein Plädoyer, die Redewendung “aus einer Mücke einen Elefanten machen” positiver als bisher üblich zu bewerten.

Der Rostocker Koggenzieher wird in diesem Jahr zum neunten Mal

in den Kategorien Gold, Silber und Bronze vergeben. Seit 2008

gibt es einen Publikumspreis.

Mehr als 40 Kabarett-Programme aus dem gesamten

deutschsprachigen Raum hatten sich im vergangenen Jahr

für die Teilnahme am „Koggenzieher"-Wettbewerb 2013

beworben. Daraus hatte eine Auswahljury die zwölf Kandidaten

dieses Wochenendes nominiert. Veranstaltet wird das Festival durch das freie

Theater Compagnie de Comédie und die OSTSEE-ZEITUNG

gemeinsam mit den Rostocker Kabaretts Dietrich & Raab

und ROhrSTOCK. Das Finale an diesem Sonntag moderiert Sebastian Nitsch,

der im Wettbewerb des vergangenen Jahres

den silbernen „Koggenzieher" gewonnen hatte.

Termine: Finale am 3. März, 18 Uhr;

Gesamtprogramm des Siegers am 4. März, 20 Uhr.

Alle Veranstaltungen in der Bühne 602, Rostock, Warnowufer 55.

OZ

Rom (dpa) - Der italienische Pianist und Filmkomponist Armando Trovajoli, der mehr als 300 Soundtracks schrieb, ist tot.Der Römer starb schon vor einigen Tagen im Alter von 95 Jahren in seiner Heimatstadt, teilte seine Witwe Maria Paola am Samstag mit.

06.03.2013

Schon die Kulisse schwebte. Große Ballons mit spiegelnder Oberfläche hingen bei Dior am Freitag in Paris von oben herab, andere lagen leicht schaukelnd auf dem Boden des für die Modenschau errichteten Zeltes.

04.03.2013

Der Schweizer Regisseur Milo Rau lässt in einem Theaterspektakel in Moskau Staat und Kirche gegen die Kunst antreten. Der Fall der seit einem Jahr inhaftierten Frauen der Punkband Pussy Riot ist dabei nicht der einzige, in dem es um Kunst und Religion geht.

03.03.2013