Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Komödie im Bestattungsinstitut: „Besser als nix“
Nachrichten Kultur Komödie im Bestattungsinstitut: „Besser als nix“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 25.08.2014
Eine Ausbildung zum Bestatter hatte Tom Rasmus (Francois Goeske) nicht gerade vorgeschwebt, als er zur Berufsberatung ging. Quelle: Anke Neugebauer/NFP

Berlin (dpa) – Eigentlich sucht Außenseiter Tom nur einen Ausbildungsplatz, bei dem er Menschen helfen kann und nicht so viel reden muss. Wäre ihm da nur nicht der Fehler mit dem Gothic-Outfit passiert.

Dass er bei der Berufsberatung in Schwarz gekleidet erscheint, ist für seine Ausbildungssuche nicht unbedingt hilfreich. Am Ende geht Tom mit einem gewöhnungsbedürftigen Jobvorschlag: Bestattungsfachkraft. Mit „Besser als nix“ bringt Regisseurin Ute Wieland nach „Freche Mädchen“ erneut einen Jugendfilm auf die Leinwand. Die Tragikomödie um den 19-jährigen Tom (François Goeske), die ebenfalls auf einer Buchvorlage basiert, geht teils skurril, teils bedrückend mit dem Tod auf Tuchfühlung.

(Besser als nix, Deutschland 2014, 97 Min, FSK ab 12, von Ute Wieland, mit Wotan Wilke Möhring, Hannelore Elsner, Clemens Schick, François Goeske,)


Filmseite



dpa

Der weltweit von Kritikern als Wunderkind gefeierte kanadische Regisseur Xavier Dolan empfiehlt sich mit seinem vierten Langfilm „Sag nicht, wer du bist!“ als erfolgreicher ...

25.08.2014

Vor 18 Jahren wirbelte der Katastrophenfilm „Twister“ die Kinogänger auf. Nun macht es „Storm Hunters“ mit zerstörerischen Tornados, herumfliegenden Lastwagen und tödlichen Feuertrichtern nach.

25.08.2014

Eine indische Immigrantenfamilie lässt sich in einem Städtchen im romantischen Südwesten Frankreichs nieder und eröffnet ein Restaurant mit Spezialitäten ihrer Heimat.

25.08.2014