Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Künstler musizierten auf hohem Niveau
Nachrichten Kultur Künstler musizierten auf hohem Niveau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.04.2013

Da tut es gut, zu relativieren und dem etwas entgegensetzen. Etwa eine respektable Beteiligung unserer Kinder und Jugendlichen an den jährlichen Regionalwettbewerben „Jugend musiziert“, beziehungsweise das wieder erfreuliche Ergebnis des Landeswettbewerbs 2013 in Stralsund.

Da trafen sich kürzlich ausgewählte 227 Teilnehmer, von denen 80 die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erreichten. Eine gute Nachricht! Gestern konnte der erreichte musikalische Standard in einem Landespreisträgerkonzert überprüft werden. Dazu hatte der Landesmusikrat MV im Auftrag des Kultusministeriums in das Rostocker „Haus der Musik“ eingeladen: Mit 18 Teilnehmern in 12 Kategorien war bunt und kurzweilig jene programmatische Vielfalt und musikalische Leistungsdichte präsent, die das Spektrum von „Jugend musiziert“ ohnehin auszeichnet und deren besonderen Reiz samt inzwischen international bewunderter pädagogischer wie künstlerischer Wirkung ausmacht. In Rostock war davon einiges zu spüren. Kein Preisträger, der nicht spieltechnisch auf der Höhe des altersgerecht Geforderten gewesen wäre; keiner, dem man nicht Willen und Fähigkeit zu differenzierter Gestaltung attestieren konnte.

Das betraf Bewährtes aus Barock, Klassik und Romantik ebenso wie den Griff zu Zeitgenossen und zur Pop-Musik. Erfreulich auch, dass vokal wie instrumental ein oft genug sensibler Ausdruckswille jeder technischen Veräußerlichung im Wege stand. Da auch der Gestus des Musikantischen alle Stücke prägte, konnte am Gesamterfolg dieses Preisträgerkonzerts kein Zweifel bestehen. Entsprechend zufrieden zeigten sich Kultusministerium, Landesmusikrat und das ausrichtende Rostocker Konservatorium. Ersteres appellierte sehr zu Recht an alle Familien und musikpädagogisch Tätigen, sich in die Bemühungen um musikalische Breitenbildung deutlicher einzubringen. Man sei dafür sehr offen.

OZ

Die Norddeutsche Philharmonie begeisterte mit Schostakowitsch und Ravel.

15.04.2013

Peter Tschaikowskis Oper „Eugen Onegin“ feierte Premiere im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin.

15.04.2013

Nach der Absage in Schwerin sucht Rostock eigene Wege der Sanierung.

15.04.2013
Anzeige