Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur „Kung Fu Panda 3“ - Po auf der Suche nach seinem wahren Ich
Nachrichten Kultur „Kung Fu Panda 3“ - Po auf der Suche nach seinem wahren Ich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 21.03.2016
Anzeige
Berlin

Im dritten Teil der Serie sind die beliebten Charaktere aus den beiden Vorgängern wieder mit von der Partie - und sollen diesmal Kung-Fu-Tricks vom gefräßigen Panda Po lernen: denn eine dunkle Bedrohung wird einer Prophezeiung zufolge bald auftauchen.

Der Name des übernatürlichen Schurken: Kai, ein Yak aus der Geisterwelt. Seine Mission: Jeden einzelnen Kung-Fu-Meister in China zu vernichten. Der einzige, der ihn stoppen kann ist Po. Doch der traut sich das nicht zu. Und dann taucht nach Jahren des Unwissens auch noch Pos leiblicher Panda-Papa auf. Der mindestens genauso nimmersatte Li erzählt seinem Sohn von einem Ort, an dem die restlichen Pandas leben. Also begibt sich Po mit seinem Vater auf die Suche nach seiner Vergangenheit - und findet sich selbst. Und dann steht Bösewicht Kai auch schon vor den Toren, und Po muss sich als Kung-Fu-Lehrer und -Kämpfer beweisen. In der deutschen Version mit den Stimmen von Bettina Zimmermann, Ralf Schmitz und Cosma Shiva Hagen.

(Kung Fu Panda 3, USA/China 2016, 96 Min., FSK o.A., von Jennifer Yuh Nelson, Alessandro Carloni)

dpa

Mehr zum Thema

Diese Familie ist Chaos pur. Die Komödie „My Big Fat Greek Wedding“ geht in die Fortsetzung. Ging es im ersten Teil noch um Toulas Hochzeit, treten dieses mal andere vor den Traualtar.

28.03.2016

Darauf hat die Superhelden-Fangemeinde lange gewartet: Batman und Superman treffen erstmals auf großer Leinwand aufeinander.

28.03.2016

Die Krimi-Komödie „Sex & Crime“ bietet viel schwarzen Humor mit überaschenden Wendung.

28.03.2016

Uralt-Eier und bissiges Baby - das sind zwei der Exponate, die in der neuen Saison in Dino-Ausstellungen gezeigt werden. Auch ein versteinertes Nest mit acht Jungtieren ist zu sehen.

13.03.2016

Das Pommersche Landesmuseum in Greifswald konzipiert für den September eine Sonderausstellung „Greifswald - der private Blick“. Gezeigt werden sollen subjektive Sichten auf Greifswald, die zwischen 1960 und 1990 entstanden.

12.03.2016

Bildhauer Jastram und Maler Klatt zeigen Arbeiten aus den letzten Jahren in der Rostocker Galeria Auriga.

12.03.2016
Anzeige