Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Kunstausstellung documenta überschreitet wieder das Budget

Millionendefizit Kunstausstellung documenta überschreitet wieder das Budget

Die documenta ist ein Publikumsmagnet. Dennoch gelingt es den Verantwortlichen auch dieses Jahr nicht, das Budget einzuhalten. Dabei war Finanzchefin Annette Kulenkampff bis Anfang des Sommers sehr optimistisch.

Voriger Artikel
Horrorfilm „Es“ wieder an der Spitze
Nächster Artikel
Internationales Film-Festival startet auf Rügen

Annette Kulenkampff, Geschäftsführerin der documenta, begründet das Finanzdefizit in diesem Jahr damit, dass Verschiedenes teurer geworden ist.

Quelle: Uwe Zucchi

Kassel. Die Geschäftsführerin der documenta gGmbH, Annette Kulenkampff, hat sich in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) erstmals ausführlich zum Millionendefizit bei der Kunstausstellung geäußert. Bis Mitte Juni sei man sicher gewesen, „dass wir das hinkriegen.

Jede documenta hat mit Defiziten gearbeitet und gehofft, dass diese am Ende durch die Besucherzahlen ausgeglichen werden“, sagte sie im Interview, das am Montag veröffentlicht wurde. Der Bericht der Wirtschaftsprüfer werde keine Unregelmäßigkeiten zu Tage fördern. „Es wird nichts geben, wo irgendjemand irgendwas nicht korrekt gemacht hätte.“ Die Finanzen der documenta würden permanent überwacht. „Da kann kein Cent rausgehen, ohne dass man weiß wohin.“

Die Mehrkosten seien dadurch entstanden, dass Verschiedenes teurer geworden sei als veranschlagt: das Sicherheitskonzept, Reisekosten zwischen den beiden documenta-Standorten Kassel und Athen, die Klimatisierung in Griechenland, höhere Transportkosten. Mitarbeiter hätten Bargeld hin und her transportiert - „das ist völlig legal“.

Die Trägergesellschaft erwartet ein Bilanzdefizit von 5,4 Millionen Euro, Land und Stadt wollen acht Millionen Euro als Bürgschaft bereitstellen. Die Geschäftsführerin hatte sich bisher nicht dazu geäußert - auf Druck der Politik, wie sie im Interview sagte.

dpa/lhe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Wofür dieser Eichensetzling im Kubus steht – Sarah Nura und Alexander Ivanov haben Ideen, manch anderer Passant tut sich schwer.

Im neuen Kunstkubus am Karl-Marx-Platz ist wieder was zu sehen – aber was eigentlich?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.