Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Kuppel für Schweriner Open Air
Nachrichten Kultur Kuppel für Schweriner Open Air
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.02.2017

Die goldene Kuppel des Schweriner Schlosses wird für die Open-Air-Inszenierung des Musicals „West Side Story“ bei den diesjährigen Schlossfestspielen im Bühnenbild nachgebaut. Das Schloss stehe für eine Traumwelt mit Prinz und Prinzessin aus der Perspektive der sich bekriegenden Jugendgangs, erklärte das Mecklenburgische Staatstheater gestern in Schwerin. Auf der gegenüberliegenden Seite der Bühne spiegele sich die kalte Gegenwart in Form von Containern.

Verantwortlich für das Bühnenbild, das gestern erstmals vorgestellt wurde, zeichnet der österreichische Ausstatter Stephan Prattes. Im Mai sollen die ersten Proben in den Kulissen starten; Regie führt der preisgekrönte Musical-Profi Simon Eichenberger.

Die „West Side Story“ soll am 30. Juni auf dem Alten Garten zwischen Schloss, Staatstheater und Staatlichem Museum Premiere feiern und bis zum 6. August insgesamt 24 Mal gespielt werden. Die Tribüne mit Blick auf das Schloss fasst mehr als 1800 Zuschauer.

OZ

Mehr zum Thema

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

20.02.2017

Nach den ersten Wochen der Ära Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

22.02.2017

Manchmal ist es ein Glücksfall, wenn ein Kamerateam kommt und einen Krimi dreht. Für den ein oder anderen Ort hat das schon ein deutliches Plus bei den Besucherzahlen gebracht.

22.02.2017

Mehr als ein Jahr nach seinem Tod ist David Bowie am Mittwochabend bei den Brit Awards gleich doppelt ausgezeichnet worden.

24.02.2017

Künstler vom Theater Vorpommern zu Gast bei der Literaturnacht

24.02.2017

„Captain Fantastic“ heißt ein amerikanischer Film von Matt Ross, den der Filmklub „Blendwerk“ in Stralsund am 2. März um 20 Uhr in der Kulturkirche St. Jakobi zeigt.

24.02.2017
Anzeige