Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
„Leider keine Kooperation auf Augenhöhe gelungen“

„Leider keine Kooperation auf Augenhöhe gelungen“

Zum Beitrag „Scheitern und Heimatsuche“ über die gescheiterte Ausstellung des Künstlers Friedrich Kunath aus Los Angeles im Kunstmuseum Ahrenshoop (OZ vom 7.

Zum Beitrag „Scheitern und Heimatsuche“ über die gescheiterte Ausstellung des Künstlers Friedrich Kunath aus Los Angeles im Kunstmuseum Ahrenshoop (OZ vom 7. Januar 2017): Der Künstler Friedrich Kunath hat sich öffentlich darüber beklagt, dass seine für Dezember 2016 vorgesehene Personalausstellung im Kunstmuseum Ahrenshoop abgesagt worden ist. Wir sahen uns nicht ohne Grund dazu veranlasst. Das Kunstmuseum Ahrenshoop ist ein Bürgermuseum, das auf ehrenamtlichem Engagement und den Stifterbeiträgen vieler Beteiligter beruht. Die hinter dem Museum stehende inhaltliche Idee ergibt sich aus der reichen Kunstgeschichte von Ahrenshoop mit ihren nationalen und internationalen Verflechtungen.

Unsere Identität besteht darin, dafür zu sorgen, dass diese Geschichte nacherlebbar wird: eine sehr komplexe Aufgabe, die unendlich viel Geduld, Kleinarbeit und Sachverstand verlangt. Zeitgenössische Kunst ist eine Facette unseres Museums, die durch die anhaltende Attraktivität von Ahrenshoop als Kunst- und Künstlerort Sinn macht.

Eine Einzelausstellung in unserem nicht sehr großen Haus hat ausgesprochen exklusiven Charakter. Die Künstler wissen das zu schätzen und haben immer konstruktiv mit uns zusammengearbeitet. Friedrich Kunath, der in Los Angeles lebt, haben wir vor Jahren eingeladen, weil er Wurzeln in Ahrenshoop hat und eine internationale Position repräsentiert. Wir gingen davon aus, dass er unser Museum und seine Idee schätzt und deshalb zugesagt hat. Doch leider ist es nicht gelungen, mit diesem Künstler zu einer Kooperation auf Augenhöhe zu finden.

Den ersten, schon veröffentlichten Ausstellungstermin im Oktober 2016 sagte er von sich aus ab, weil andere, ihm wichtigere Termine dazwischenkamen. Mit dem Berliner Galeristen von Friedrich Kunath war vereinbart, dass der Künstler seine Ausstellung selbst konzipiert. Doch wir erhielten keinen Einblick in sein Vorhaben, sodass wir uns wenige Wochen vor der geplanten Eröffnung außerstande sahen, das Projekt angemessen vorzubereiten. Die Ausstellung im Kunstmuseum Ahrenshoop ist deshalb gescheitert.

Dr. Herbert Kempf und Andreas Schael, Vorstand des Kunstmuseums Ahrenshoop

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) an seinem Lieblingsort im Wismarer Hafen. Im Hintergrund befindet sich die Dockhalle der MV Werften, wo bald Kreuzliner gebaut werden.

Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) äußert Wünsche im OZ-Gespräch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.