Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Leipzig ehrt Wagner mit Festakt und Denkmal
Nachrichten Kultur Leipzig ehrt Wagner mit Festakt und Denkmal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.05.2013
Wagner-Denkmal in Leipzig Quelle: ROBERT MICHAEL
Leipzig

Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) verwies auf die Umstrittenheit Wagners und sagte, „zwischen rauschhaftem Verfall und totaler Ablehnung“ sei offenbar alles möglich. Wagner gehöre nicht zu jenen, die es in Leipzig gehalten habe, doch hier habe er seine Wurzeln.

Lange Zeit tat sich Leipzig schwer mit dem Erbe des umstrittenen Komponisten. Doch seit einiger Zeit hat eine Rückbesinnung eingesetzt. Die Stadt wirbt jetzt mit dem Spruch „Richard ist Leipziger“.

Der müsste eigentlich heißen „Richard ist Sachs“, merkte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) in seinem Grußwort an. Denn immerhin habe Wagner in Dresden seine musikalische Karriere begonnen.

Vor dem Festakt war ein Denkmal des Komponisten enthüllt worden. Es stammt von dem Karlsruher Bildhauer Stephan Balkenhol. Das Kunstwerk zeigt den jungen Richard Wagner in Alltagskleidern seiner Zeit, überragt vom überlebensgroßen schwarzen Schatten des alten Komponisten.

OZ

Die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin ist das drittälteste Orchester Deutschlands. Seit 1653, seit 450 Jahren gehört sie zu den musikalisch prägenden Institutionen.

23.05.2013

Zum Jahrestag des Massakers auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking wollen sich internationale Künstler in einer weltweiten Lesung für die Freilassung des chinesischen Untergrunddichters Li Bifeng (48) einsetzen.

23.05.2013

Die Leute sollen meine Gedichte gernhaben und mich möglichst in Ruhe lassen, sagte die Dichterin einmal. Jetzt ist sie im Alter von 78 Jahren gestorben.

23.05.2013