Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Lesung im Literaturhaus „Uwe Johnson“ in Klütz
Nachrichten Kultur Lesung im Literaturhaus „Uwe Johnson“ in Klütz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.03.2016

„Wir freuen uns, dass du geboren bist“ — dieses Lied hört das Mädchen immer an seinen Geburtstagen, die meistens mit Enttäuschungen einhergehen. Es sind die 1960er Jahre, die Familie ist aus dem Osten Deutschlands in den Westen umgesiedelt. Die Eltern erwarten viel vom „Land der Verheißung“, für das Mädchen ist es ein übler Ort — und es beschließt, aus seiner gewalttätigen Gegenwart in eine selbstgemachte, magische Kindheit zu fliehen („Ich freue mich, dass ich geboren bin“, Piper Verlag, 160 Seiten, 18 Euro).

Birgit Vanderbeke, geboren 1956 im brandenburgischen Dahme, lebt im Süden Frankreichs in der Nähe von Nimes. Ihre erste Erzählung, „Das Muschelessen“, gehört bis heute zu ihren meistgelesenen Büchern. Ihr umfangreiches Werk

wurde mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ingeborg-

Bachmann-Preis. 2007 erhielt sie die Brüder-

Grimm-Professur an der Kasseler Universität.

Am Sonnabend, 19. März, liest Birgit Vander-

beke um 19.30 Uhr im Literaturhaus „Uwe

Johnson“ in Klütz (Nordwestmecklenburg).

Der Eintritt kostet 8/5 Euro.

OZ

. „Nebelverdichtung je nach Bevölkerungsstärke“ war noch harmlos. Besser schon: die „demokratische Hodenreform“ oder „bunte Transparente und Bruchbänder“.

16.03.2016

Birgit Vanderbekes neuer Familienroman erzählt von der Flucht ihrer Familie in den Westen Anfang der 1960er Jahre / Am Sonnabend liest sie daraus in Klütz

16.03.2016

Verlage, Museen, Vereine und Künstler aus dem Nordosten stellen Neuerscheinungen vor / Im Zentrum: meist maritime und norddeutsche Themen — aber nicht nur

16.03.2016
Anzeige