Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur London setzt der Soulsängerin Amy Winehouse ein Denkmal
Nachrichten Kultur London setzt der Soulsängerin Amy Winehouse ein Denkmal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:30 22.08.2014

Ein Denkmal im Londoner Stadtteil Camden Town erinnert künftig an die 2011 verstorbene Soulsängerin Amy Winehouse. Die lebensgroße Bronzestatue wird am 14. September enthüllt, wie die Amy-Winehouse-Stiftung gestern mitteilte. Die von dem Künstler Scott Eaton geschaffene Skulptur zeigt die britische Sängerin mit ihrer typischen Turmfrisur.

„Amy liebte Camden“, sagte ihr Vater Mitch Winehouse. Daher habe die Familie in dem Künstlerviertel einen Gedenkort schaffen wollen. Winehouse war am 23. Juli 2011 im Alter von 27 Jahren tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Sie wies zum Todeszeitpunkt mehr als vier Promille Alkohol im Blut auf. Die Grammy-Preisträgerin, die mit Hits wie „Rehab“ und „Back to Black“ große Erfolge feierte, litt seit Jahren unter ihrer Drogen- und Alkoholsucht. Am 14. September wäre sie 31 Jahre alt geworden. Amy Winehouse verkaufte in ihrer achtjährigen Karriere über 25 Millionen Tonträger und wurde unter anderem mit fünf Grammys ausgezeichnet. Die Sängerin bezeichnete vor allem die 1960er Jahre als die größte Quelle ihrer Inspiration. Mit ihrem Album „Back to Black“ löste sie eine Welle des Retro-Souls aus.



OZ

30 Kinder und Jugendliche lernen das Abc des Filmens. Die Kirchgemeinde gibt ihnen die Chance.

22.08.2014

Fünf Lüster hat Petra Matelova in ihrer Werkstatt in Novy Bor angefertigt und jetzt im Schloss aufgehängt.

22.08.2014

Oldtimer machen Station auf Wismarer Marktplatz. Kati Witt ist dabei.

22.08.2014
Anzeige