Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Madonna dreht Film über Nachwuchs-Ballerina
Nachrichten Kultur Madonna dreht Film über Nachwuchs-Ballerina
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 14.03.2018
Ballerina Michaela DePrince bei einer Probe des Stücks "Don Quixote" im Joburg Theatre in Johanesburg. Quelle: Kim Ludbrook
Anzeige
Los Angeles

Popstar Madonna (59) plant eine weitere Regiearbeit. Nach ihrem Debüt mit der Beziehungskomödie „Filth and Wisdom“ im Jahr 2008 und dem Liebesdrama „W.E.“ über die Amerikanerin Wallis Simpson und den britischen König Edward VIII (2011) will sie nun einen Film über die schwarze Ballerina Michaela DePrince drehen.

„Taking Flight“ beruht auf den Memoiren der in Sierra Leone geborenen Tänzerin und ihrer amerikanischen Adoptivmutter Elaine DePrince, wie das US-Filmstudio MGM am Dienstag mitteilte.

Michaela war drei Jahre alt, als ihr Vater von Rebellen ermordet wurde und ihre Mutter an Lassafieber starb. Das an einer Hautkrankheit leidende Waisenkind wurde von einem amerikanischen Ehepaar adoptiert. Als Fünfjährige erhielt sie Ballettunterricht und machte schnell Karriere. Sie ist eine der wenigen schwarzen Ballerinen weltweit. Seit 2013 tanzt die jetzt 23-Jährige für das Niederländische Nationalballett in Amsterdam.

Diese Lebensgeschichte habe sie als Künstlerin und Aktivistin tief berührt, sagte Madonna in einer Mitteilung. Mit dem Film wolle sie auf das krisengeplagte Sierra Leone und die Situation der dortigen Waisenkinder aufmerksam machen. Über einen Drehbeginn und die Besetzung der Rollen wurde zunächst nichts bekannt. 

dpa

Mehr zum Thema

Er gewann vor ein paar Tagen die wichtigsten Oscars. Privat hat Regisseur Guillermo Del Toro eine Scheidung hinter sich.

09.03.2018

Der US-Schauspieler Peter Sarsgaard distanziert sich von Woody Allen. Dass Allen ein großer Künstler sei, glaube er immer noch - mit ihm arbeiten würde er nicht ...

10.03.2018

Lara Croft und Feminismus, passt das zusammen? Für Schauspielerin Alicia Vikander auf jeden Fall.

11.03.2018

Ostern naht, Hollywood entdeckt die Bibel wieder: Garth Davis erzählt mit „Maria Magdalena“ (Kinostart am 15. März) die Geschichte der Gefolgsfrau Jesu neu. Rooney Mara spielt keine rehabilitierte Prostituierte sondern eine Frau, die Frauen für den von Joaquin Phoenix gespielten Jesus gewinnt. Und zeigt, das #MeToo schon vor 2000 Jahren ein Thema war.

14.03.2018

Kirchengemeinde Schönberg lädt zu Benefizkonzert für die Rekonstruktion des historischen Glockengeläuts ein. 34000 Euro sind nötig.

14.03.2018

Geerbte Sammlung ab September ausgestellt

14.03.2018
Anzeige