Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Maler Johannes Grützke gestorben
Nachrichten Kultur Maler Johannes Grützke gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 17.05.2017
Johannes Grützke ist tot. Quelle: Bernd Settnik
Anzeige
Leipzig/Berlin

Der Maler Johannes Grützke ist tot. Wie die Leipziger Galerie Schwind mitteilte, starb er am Mittwoch im Alter von 79 Jahren nach schwerer Krankheit.

Grützke wurde am 30. September 1937 in Berlin geboren. Später wurde er ein Schüler Oskar Kokoschkas. Grützke sei einer der wenigen Maler in Westdeutschland gewesen, die einen figurativen, oft ironisch überzeichneten Stil vertreten haben, hieß es. Er galt als Parodist der Realität.

2012 wurde Grützke für sein Lebenswerk mit dem Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin ausgezeichnet. Berlins damaliger Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hob hervor, dass Grützke nicht nur Maler, sondern ebenso Schriftsteller, Schauspieler, Musiker und Bühnenbildner gewesen ist.

dpa

Mehr zum Thema

Es ist Kunst, sagen die einen. Es ist Kulturimperialismus, schimpfen andere. Es ist geglückt, finden die Macher: Die documenta 14 in Athen entwickelt sich fern von Kassel zu einem kleinen Publikumserfolg.

12.05.2017

Sowas gab es noch nie: Deutschland darf sich auf der Kunst-Biennale in Venedig doppelt freuen. Sowohl der Pavillon von Anne Imhof als auch der Künstler Franz Erhard Walther werden ausgezeichnet.

13.05.2017

Deutschland kann sich auf der Kunst-Biennale in Venedig doppelt feiern. Sowohl der Pavillon von Anne Imhof als auch der Künstler Franz Erhard Walther holen den wichtigsten Preis - mit zwei ganz unterschiedlichen Werken.

14.05.2017

Am Mittwochabend ist es wieder so weit: Das renommierteste internationale Filmfest startet in Cannes. Welche Filme um die begehrte Goldene Palme konkurrieren, sehen Sie hier.

17.05.2017

Eigentlich rast der Kunstmarkt von Rekord zu Rekord, aber es gibt auch Ausnahmen. Ein zu hoch bewertetes Gemälde von Schiele ist jetzt zurückgezogen worden.

17.05.2017

Donald Trump sorgt für reichlich Aufregung. Jetzt will sich der investigative Filmemacher Michael Moore mit dem Geschäftsmann im Weißen Haus befassen.

17.05.2017
Anzeige