Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mannheimer „Götterdämmerung“: Zeichen gegen verstaubtes Germanentum

Mannheim Mannheimer „Götterdämmerung“: Zeichen gegen verstaubtes Germanentum

Massive Buh-Rufe für den Regisseur Achim Freyer und frenetischer Applaus für das Orchester unter Dirigent Dan Ettinger. Die Premiere des vierten Teils „Götterdämmerung“ des Ring-Zyklus von Richard Wagner löste nach 330 Minuten am Mannheimer Nationaltheater große Emotionen aus.

Mannheim. Der 78-jährige Freyer provozierte das eher konservative Publikum mit einem als Clown dargestellten Siegfried-Helden. Dieser fällt einer städtischen Spaßgesellschaft, angeführt von dem als Zirkusdirektor verkleideten Hagen zum Opfer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.