Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Mario Adorf: „Ich bin verliebt in Europa“
Nachrichten Kultur Mario Adorf: „Ich bin verliebt in Europa“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 21.02.2017
Mario Adorf 2015 auf der Buchmesse in Frankfurt am Main. Quelle: Fredrik von Erichsen
Ingelheim

Der Schauspieler Mario Adorf wünscht sich in der gegenwärtigen Lage mehr bürgerliches Engagement. „Die Demokratie ist ein zartes Pflänzchen“, sagte der 86-Jährige am Montagabend der Deutschen Presse-Agentur.

Zu lange sei angenommen worden, dass die freiheitliche Ordnung jetzt für immer angekommen sei. „Nein“, sagte Adorf, „wir müssen für die Demokratie kämpfen, wenn jetzt der Populismus hochkommt.“ Es dürfe nicht zugelassen werden, dass alles schlecht gemacht werde „und so viele Menschen den Rattenfängern folgen“. Auch die verbreitete EU-Skepsis macht Adorf Sorgen, der in Ingelheim an einem Abend der Wormser Nibelungen-Festspiele teilnahm. „Ich bin in Zürich geboren, mein Vater ist Italiener und ich bin seit über 30 Jahren mit einer französischen Frau verheiratet“, sagte Adorf und fügte hinzu: „Ich bin verliebt in Europa.“

dpa

Karl Otto Götz war ein Pionier der abstrakten Kunst der Nachkriegszeit. Er prägte berühmte Künstler wie Gerhard Richter. Nun wird K.O. Götz 103 Jahre alt. Er malt immer noch.

21.02.2017
Kultur Bibi &Tina-Regisseur Detlev Buck im Interview - „Kinder sollen in meinen Filmen nie Angst haben“

Der Bösewicht im neuen „Bibi & Tina“-Film „Tohuwabohu total“ erinnert an den US-Präsidenten Donald Trump. Aber wie viel brandaktuelle Politik kann ein Kinderfilm vertragen? Ein Gespräch mit Regisseur Detlev Buck.

21.02.2017

Die beiden letzten verbliebenden Mitglieder der Beatles machen wieder gemeinsame musikalische Sache: Paul McCartney und Ringo Starr haben Songs für ein neues Album aufgenommen. Unterstützt wurden beide von einem ehemaligen Eagles-Mitglied.

21.02.2017