Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Massiv lasziv

Hamburg Massiv lasziv

Rihanna startet in Hamburg vor 30000 Fans Deutschland-Etappe ihrer Welttour

Hamburg. Die markanten Piano-Akkorde der Ballade „Stay“ hallen durch den aufbrandenden Jubel der 30000 im Hamburger Volksparkstadion. „All along it was a fever, a cold sweat hot headed believer“ singt Rihanna, während sie wie ein Boxer vor dem Fight begleitet von Security durch eine Gasse in der Menge schreitet, den Kopf unter der Kapuze ihres langen, weißen Mantels verborgen. Dann, als sie die Treppenstufen zu der kleinen, mit weißen Tüchern ummantelten Bühne emporsteigt, gibt sie den Blick frei auf den knappen Body unterm Mantel – und auf Streifen nackter Haut.

 

OZ-Bild

Gefeierter Star: Rihanna

Quelle: Citipress24

Rihanna zeigt sich gut bei Stimme. Eine Band ist zunächst nicht zu sehen. Halb-Playback? Zu „Woo“ schwebt an Seilen ein eckiger Plexiglastunnel heran und dann zurück zur großen Bühne, die Sängerin durchmisst ihn mit langen, weihevollen Schritten bis zur Mitte, um dann zu „Sex With Me“ ein unmissverständliches Twerking (Powackeln) zu liefern. Auf der Bühne erwarten vier Tänzerinnen den Star und zum siebten Song „Bitch Better Have My Money“ wird endlich die Band aus dem Souterrain hochgefahren. Echte Cracks, aber nur Dienstleister. Eine namentliche Erwähnung der Musiker schenkt sich Rihanna, reklamiert später pauschal Beifall für ihre „fantastische Band“. 25 Songs ohne Zugabe reißen Rihanna und Band in rund anderthalb Stunden des Auftakts der Deutschland-Etappe auf ihrer „Anti“-World-Tour ab. Rihanna gibt sich massiv lasziv, fasst sich öfter in den Schritt als Michael Jackson, schlängelt sich, leckt sich die Lippen.

Allerdings durchdrungen von einer kühlen Professionalität und meist mit hagestolzer Mimik. Auch die Darbietungen der Tänzer wirken vor allem akrobatisch, nicht sinnlich. Kurz nach 22 Uhr das letzte Stück, „Kiss It Better“.

T. Bunjes

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Haben große Pläne für „ihre“ Urlaubsorte: Bernd Kuntze (Graal- Müritz) und Ulrich Langer (Kühlungsborn).

Die Tourismuschefs von Graal-Müritz und Kühlungsborn im Interview über Qualität, Politik und Zukunftsideen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.