Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Menschen vor bunten Tüchern
Nachrichten Kultur Menschen vor bunten Tüchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 21.04.2018
Die Fotografin Birgit Püve (r.) erläuterte während der Ausstellungseröffnung die Wahl ihrer Motive. Quelle: Foto: C. Meerkatz
Greifswald

Auf der estnischen Insel Kihnu, etwa so groß und charmant wie Hiddensee, leben gut 700 Einwohner im Einklang mit ihren Traditionen. Diese zählen seit 2003 zum immateriellen Kulturerbe der Unesco. Insbesondere die Kleidungs- und Textilkunst aus buntem Baumwollstoff ist für Kihnu typisch.

In der Kleinen Rathausgalerie ist seit Donnerstag eine Fotoausstellung zu sehen, die diesen kulturellen Aspekt des Lebens auf der estnischen Insel in den Mittelpunkt stellt. Die Bilderserie von Birgit Püve trägt den Titel „Kihnu Poesie“und läuft bis zum 22. Juni. In ihrer Serie porträtiert sie die Insulaner vor dem Hintergrund der Tücher und kontrastiert dies mit elementaren Naturaufnahmen.

„In dieser Trias entspinnt sich Kihnus visuelle Poesie“, heißt es dazu in der offiziellen Ankündigung.

Die Ausstellung konnte mit der Unterstützung des Estnischen Kulturministeriums und der Botschaft von Estland in Berlin nach Greifswald geholt werden. Einzelausstellungen der Tallinner Fotografin waren bereits in Estland, Deutschland, England, Russland und Polen zu sehen.

Die Greifswalder Ausstellung bildet den Auftakt zum Nordeuropa-Festival „Nordischer Klang“, das vom 3. bis zum 13. Mai in Greifswald stattfinden wird.

Die Ausstellung wurde in Anwesenheit der Künstlerin am Donnerstag von Marko Pantermöller vom Nordischer Klang eröffnet. Die musikalische Umrahmung übernahm das kammermusikalische Trio des Instituts für Fennistik und Skandinavistik, „Septentrio“.

Ausstellung in der Kleinen Rathausgalerie im 1. OG des Greifswalder Rathauses, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8-18 Uhr, Freitag 8-15.30 Uhr.

OZ

Zünftige Eröffnungsparty für die neu gestaltete Rostocker Stadthalle: Florian Silbereisen lud zum „Großen Schlagerfest“ ein.

21.04.2018

Den Schriftsteller Michel Birbæk hat der Tod des Musikers Prince so sehr getroffen, dass er einen Roman dazu geschrieben hat.

21.04.2018

Sergej Netschajew und Ministerpräsidentin Manuela Schwesig eröffnen neue Ausstellung in der Kunsthalle

21.04.2018
Anzeige