Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Mit diesen 6 Tricks könnt ihr Rammstein 2019 doch noch sehen
Nachrichten Kultur Mit diesen 6 Tricks könnt ihr Rammstein 2019 doch noch sehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 08.11.2018
Überteuert und illegal: Online-Marktplatz für Tickets Quelle: Juliane Schultz
Rostock

Die Karten für das Rammstein-Konzert im Rostocker Ostseestadion im Juni 2019 sind nach wenigen Stunden ausverkauft gewesen. Auch die Tickets aller anderen Deutschlandkonzerte der „Europe Stadium Tour 2019“ waren sofort vergriffen, sagte ein Sprecher des Ticketdienstleisters Eventim am Donnerstag. Wie viele Karten in Rostock und den anderen Orten insgesamt zur Verfügung standen, konnte er zunächst nicht sagen. Klar ist jedoch: Viele Fans gingen leer aus. Die OSTSEE-ZEITUNG hat bei erfolgreichen Käufern nachgefragt, wie es ihnen gelang, die begehrten Karten zu kaufen und eine Liste der vielversprechendsten Tipps zusammengetragen.

Mit diesen Tricks war der Ticketkauf erfolgreich

1. Wer sich vorab beim Ticketanbieter einen „Ticketalarm“ eingestellt hatte, bekam einen Link per E-Mail geschickt. Dieser Link wurde offenbar bevorzugt abgearbeitet.

2. Kaufanfragen über die App des Anbieters wurden ebenfalls bevorzugt abgearbeitet.

3. Käufer von 1 bis 4 Karten waren, nach nicht repräsentativer Umfrage, erfolgreicher als Käufer von 5 bis 6 Karten.

4. Wer mit dem Smartphone statt mit einem PC versuchte Tickets zu kaufen, war erfolgreicher.

5. Die Homepage des niederländischen und österreichischen Ablegers des Ticketanbieters war weniger überlaufen. Diese Seiten brachen nicht zusammen.

6. Wer geduldig war und offen für eine Ortsveränderung, konnte zwischen 12 und 15.30 Uhr Tickets für das unangekündigte Zusatzkonzert in München kaufen. Ob es weitere Konzerte geben wird, ist noch nicht bekannt.

Martialisch, düster und im Feuerschein: Rammstein ist für die ausgereifte, durch-orchestrierte und sorgfältig komponierte Bühnenshow bekannt.

Doch noch zu Rammstein? So könnte es gehen:

Den Besuch des Rammstein-Konzerts mit einem Städtetripp verbinden? Keine schlechte Idee! Für die Konzerte in Polen, Spanien, Russland und vielen anderen europäischen Ländern gibt es noch Tickets.

Und die beste Nachricht kommt zum Schluss: Auch für Konzerte in Deutschland könnten wieder Tickets auf den Markt kommen. Die personalisierten Karten dürfen nicht weitergeben werden. Wer den Konzert-Termin nicht wahrnehmen kann, darf die Karten zurückgeben und sich den Kaufpreis erstatten lassen. Sie werden dann erneut über legale Anbiete verkauft. Und dann heißt es: Schnell sein und in die Trickkiste greifen!

Warnung: Teure Tickets ohne Garantie

Der Markplatz Viagogo tritt als offizieller Ticket-Anbieter auf. Die Verbraucherzentrale Bayern warnt vor einem Kartenkauf über diese Internet-Plattform. Das Unternehmen vermittelt Privatverkäufe. Diese sind jedoch nicht zulässig. Karten werden nur personalisiert verkauft und können nur über Umwege übertragen werden.

Das Unternehmen gibt die Garantie, mit den dort erworbene Karten eine Veranstaltung besuchen zu können. Nach Ansicht der Verbraucherschützer ist diese jedoch wertlos. Zudem kosten die Karten ein Vielfaches des ursprünglichen Preises. Am Donnerstag kostete ein Tickets für das Rammstein-Konzert im Ostseestadion bis zu 999 Euro.

Weiterlesen

Wie ich fast Tickets für Rammstein in Rostock kaufte

Rammstein – Weltstars mit Wurzeln in Rostock

Rammstein spielt 2019 im Ostseestadion Rostock: Infos zur Tour

dpa/Juliane Schultz

Herbert Grönemeyer hat gerade erst sein neues Album „Tumult“ auf den Markt gebracht, jetzt kriegt er bei der „Men of the Year“-Gala in Berlin einen Preis.

08.11.2018

Hauptsache anders: Auf dem Album „Simulation Theory“ (erscheint am Freitag, 9. November) frönt die englische Band Muse vor allem dem Synthpop der Achtzigerjahre.

08.11.2018

Am Donnerstag ist der Vorverkauf für die Tickets der Rammstein-Stadion-Tour gestartet. Nachrichten von zusammengebrochenen Ticket-Portalen waren OZ-Autorin Juliane Schultz zwar bekannt, aber sie war auf alles vorbereitet. Oder nicht?

09.11.2018