Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Museums-Geburtstag mit Konzert und neuen Bildern
Nachrichten Kultur Museums-Geburtstag mit Konzert und neuen Bildern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.08.2018
Ahrenshoop

Das Kunstmuseum Ahrenshoop feiert seinen fünften Geburtstag. Für diesen Freitag sind Kunstfreunde ab 20 Uhr eingeladen, das Bestehen des Hauses festlich zu begehen. Gefeiert wird mit Live-Musik der Potsdamer Band „Confessin‘ the Blues“ im Foyer des Hauses. Die Gäste bekommen die Möglichkeit, einen Blick auf die aktuelle Ausstellung zu werfen, die regulär erst am 7. September eröffnet wird: „Sonnenflut und Schattenburgen“ versammelt Werke von Künstlern aus der Zeit nach 1945. Im Foyer sind außerdem die neuesten Schätze aus der Sammlung des Kunstmuseums zu sehen. Darunter befindet sich ein Bild des Maler Hans Emil Oberländer. Es zeigt eine Ansicht des Hafens von Althagen.

Das Kunstmuseum Ahrenshoop. Am 31. August 2013 öffnete das Haus. Seitdem kamen rund 250000 Besucher, um sich die wechselnden Ausstellungen anzusehen. Quelle: Foto: Jens Büttner/dpa

Am 31. August 2013 öffnete das Haus seine Türen für die Öffentlichkeit. Seitdem kamen rund 250000 Besucher, um sich die wechselnden Ausstellungen mit Klassikern der Künstlerkolonie und zeitgenössischen Werken anzusehen. Die Sammlung des Hauses wuchs inzwischen auf rund 900 Kunstwerke an, die sich im Besitz des Museums befinden oder von Sammlern als Dauerleihgaben zur Verfügung gestellt werden.

„In den fünf Jahren seines Bestehens hat sich das Kunstmuseum Ahrenshoop sehr gut etabliert“, sagt Marion Schael, Kaufmännische Leiterin. „Die Besucherzahlen wachsen kontinuierlich.“ Allerdings verzeichne das Haus im Vergleich zu 2017 einen leichten Rückgang. „Das ist zum einen auf die gute Resonanz auf unsere Jubiläumsfeier zu 125 Jahren Künstlerkolonie Ahrenshoop zurückzuführen“, begründet Schael. Zum anderen auf das Wetter: „Der sehr verregnete Sommer des vergangenen Jahres hat überdurchschnittlich viele Besucher ins Museum gebracht.“

Seinen Anfang nahm das Museum im Jahr 2005, als der Verein der Freunde und Förderer des Kunstmuseums Ahrenshoop gegründet wurde. In den folgenden Jahren wurden Kunstwerke zusammengetragen und vor allem Geld gesammelt, das später in den Neubau des Museums im Weg zum Hohen Ufer in Ahrenshoop geflossen ist. 2013 wurde das Haus als einziges Kunstmuseum von Mecklenburg-Vorpommern eröffnet, dessen Betrieb bisher ohne kommunale oder staatliche Förderung aufrecht erhalten wird.

Termin: Freitag, 31. August, 20 Uhr (Eintritt 15 Euro), Kunstmuseum Ahrenshoop, Weg zum Hohen Ufer 36

dl

Zur Stralsunder Museumsnacht am Sonnabend öffnen Meeresmuseum und Co. bei freiem Eintritt die Türen

29.08.2018

„The Gregorian Voices“ geben am Sonnabend ein Konzert in St. Marien

29.08.2018

Berlin. Berlin soll im Herbst eine Stadt in der Stadt bekommen, abgeriegelt von einem Nachbau der Mauer.

29.08.2018