Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik 50 Cent wegen Fluchens in der Karibik festgenommen
Nachrichten Kultur Musik 50 Cent wegen Fluchens in der Karibik festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 03.07.2016
Anzeige
Basseterre

Der für seine expliziten Songtexte bekannte Gangster-Rapper 50 Cent ist auf der Karibikinsel St. Kitts und Nevis wegen Fluchens festgenommen worden.

Nach einem Konzert am Wochenende wurde der US-Musiker zu einer Geldstrafe von 3000 Ostkaribischen Dollar (1000 Euro) verurteilt, wie die Zeitung „St. Kitts & Nevis Observer“ berichtete.

Laut einem Bericht des Promi-Portals „TMZ“ benutzte 50 Cent den Ausdruck „motherfucker“. Fluchen in der Öffentlichkeit ist auf St. Kitts und Nevis verboten. Bereits 2003 war dort der Rapper DMX wegen ungebührlicher Ausdrücke mit einer Geldstrafe belegt worden.

Weil 50 Cent in dieser Woche für weitere Auftritte gebucht ist, verhandelte das Gericht in der Hauptstadt Basseterre seinen Fall ausnahmsweise am Sonntag. Offenbar hatte die Justiz Sorge, der Musiker könnte wegen Verdienstausfalls auf Schadenersatz klagen, sollte er länger festgehalten werden, wie der „St. Kitts & Nevis Observer“ berichtete.

50 Cent war bei dem Konzert in St. Kitts und Nevis nur Gastgeber und war vom DJ spontan zum Singen aufgefordert worden. Sein Agent sagte „TMZ“: „Bei zukünftigen Reisen nach St. Kitts und Nevis wird er die 'motherfucker' in den USA lassen.“

dpa

Mehr zum Thema

Vierte Scheidung für Lisa Marie Presley (48): Die US-Sängerin und Tochter des 1977 gestorbenen Superstars Elvis Presley habe sich von ihrem Mann Michael Lockwood ...

30.06.2016

One-Direction-Sänger Louis Tomlinson (24) will US-Medien zufolge das geteilte Sorgerecht für seinen kleinen Sohn.

01.07.2016

Der kanadische Pop-Star Justin Bieber (22) hat nach einer Verurteilung wegen Vandalismus seine Bewährungsstrafe abgeleistet.

02.07.2016

Der Reggaestar Gentleman (41) sieht seine Hoffnungen auf ein friedliches Zusammenleben in der Welt enttäuscht. „Es ist doch ein weiterer Weg, als ich mal gedacht hatte.

01.07.2016

US-Superstar Beyoncé (34) ist ohne Vorankündigung bei den BET Awards in Los Angeles aufgetreten und ist zum Song „Freedom“ ihres neues Albums „Lemonade“ durchs Wasser getanzt.

03.07.2016

Beim „Hurricane“ war es zum Glück nur Regen - doch der wirbelte das Programm des Festivals in Scheeßel ordentlich durcheinander. Das Zwillingsfestival im Süden wurde nach einem heftigen Unwetter gleich ganz abgesagt.

26.06.2016
Anzeige