Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik BET-Awards für Bruno Mars und Beyoncé
Nachrichten Kultur Musik BET-Awards für Bruno Mars und Beyoncé
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 26.06.2017
Bruno Mars wurde bei den BET Awards als bester männlicher R&B Künstler ausgezeichnet. Quelle: Matt Sayles
Anzeige
Los Angeles

Bruno Mars und Beyoncé haben als große Favoriten bei den BET-Awards für afroamerikanische Künstler die Trophäen tatsächlich auch eingeheimst: Beide wurden am Sonntagabend als beste männliche und weibliche R&B-Sänger des TV-Senders BET (Black Entertainment Television) ausgezeichnet.

Bei der live übertragenen Show aus dem Microsoft Theater in Los Angeles räumte Kendrick Lamar den Preis als bester männlicher HipHop-Künstler ab, Remy Ma wurde zur besten Hip-Hop-Sängerin gekürt. Als beste Gruppe setzte sich Migos durch.

Beyoncé erhielt gleich noch weitere Auszeichnungen, darunter den Preis für das beste Album des Jahres („Lemonade“) sowie den Zuschauerpreis für ihr Lied „Sorry“, das auch als bestes „Video des Jahres“ reüssierte. In dieser Kategorie stand Bruno Mars für sein „24K Magic“ mit auf dem Treppchen. Beyoncé war bei der Verleihung nicht anwesend, sie soll dem Vernehmen nach kürzlich ihre Zwillinge zur Welt gebracht haben.

Mit den BET Awards werden alljährlich neben Musikern auch Schauspieler und Sportler auszeichnet, die einer ethnischen Minderheit angehören. Als Sportlerin des Jahres heimste Tennisstar Serena Williams die Trophäe ein. In derselben Kategorie der Männer setzte sich Basketballspieler Stephen Curry durch.

dpa

Mehr zum Thema

In einer Neufassung von „Bridge Over Troubled Water“ singen mehr als 50 Stars mit - darunter Robbie Williams und Rita Ora. Der Erlös soll Betroffenen der Grenfell-Tower-Katastrophe zugute kommen.

22.06.2017

Erfolge, Abstürze, Comebacks: Gunter Gabriels Leben glich einer Achterbahnfahrt. Gestrauchelt, aber nie ganz gescheitert ist er - immer wieder kämpfte sich der Sänger zurück ins Rampenlicht. Gerade erst wurde er 75 - nun ist er tot.

22.06.2017

US-Musiker Brian Wilson, kreativer Kopf der Beach Boys, hat große Pläne: Er werde ein Rock and Roll-Album aufnehmen, ein Tribut an die Größten, sagte er der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

26.06.2017

Die Tragödie von Manchester hat auch Céline Dion tief bewegt. Bei einem Konzert in Leeds gedachte sie der Opfer mit rührenden Worten.

26.06.2017

Im Video zu ihrem Hit „Toxic“ tänzelte Spears 2004 als Stewardess durch ein Flugzeug. 13 Jahre später heißen echte Flugbegleiter die Sängerin in Asien willkommen - mit einer Interpretation des Clips.

26.06.2017

Fachwechsel mit 71 Jahren: Der Filmemacher Wim Wenders inszeniert erstmals eine Oper. Dafür hat er sich ein schweres Stück ausgesucht.

25.06.2017
Anzeige