Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Bob Dylans Privatarchiv geht an Universität in Oklahoma
Nachrichten Kultur Musik Bob Dylans Privatarchiv geht an Universität in Oklahoma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 08.03.2016
Anzeige
Tulsa

Ein riesigen Privatarchiv der Folk- und Rock-Ikone Bob Dylan (74), mit mehr als 6000 Stücken, hat im US-Bundesstaat Oklahoma einen festen Platz gefunden.

Die Universität in Tulsa und die George Kaiser Family-Stiftung gaben am Mittwoch den Erwerb der Sammlung bekannt. Zu den Exponaten gehören Manuskripte, persönliche Gegenstände, Notizbücher, bisher unveröffentlichte Film- und Musikaufnahmen, Fotos und Instrumente aus Dylans fast 60-jähriger Laufbahn. 

Nach Mitteilung der Universität soll die Sammlung für Forschungszwecke und zukünftig auch durch Ausstellungen für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Die „New York Times“ schätzte den Kaufwert auf 15 bis 20 Millionen Dollar.

In Tulsa gibt es bereits eine große Sammlung von Gegenständen des Folksängers Woody Guthrie, der zu Dylans frühen Vorbildern zählt. In einer Mitteilung sagte Dylan, er sei froh, dass sein Archiv nun ein Zuhause gefunden hätte, zusammen mit Guthries Werken. 

Dylan gehört zu den wichtigsten Vertretern der Rock-Ära und gilt als einer der besten Songwriter. Songs wie „The Times They are A-Changin“, „Blowin’ in the Wind“ oder „Like a Rolling Stone“ sind Klassiker der Rockgeschichte.

dpa

Mehr zum Thema

In New York bei Madonna oder in London bei Guy Ritchie - wo will der 15-jährige Rocco künftig leben? Der Streit seiner Promi-Eltern um das Sorgerecht geht in die nächste Runde.

02.03.2016

Der tschechische Schlagersänger Karel Gott kann vier Monate nach seiner Krebsdiagnose wieder aufatmen.

04.03.2016

Mark Forster (32) lässt sich von den Bandkollegen auf seine Konzerte einstimmen. „Wir umarmen uns kurz vor dem Auftritt und einer aus der Band - den ich natürlich ...

10.03.2016

Der tschechische Schlagersänger Karel Gott kann vier Monate nach seiner Krebsdiagnose wieder aufatmen.

04.03.2016

Gleis 8 heißt das Nicht-Rosenstolz-Projekt von Rosenstolz-Sängerin Anna R. Gleis 8 (warum eigentlich nicht Pier 17, Bügelbrett 12 oder Weiche 925?) klingt ganz schön ...

03.03.2016

Viel Wortwitz, ein guter Schuss Kritik, ein wenig Punk, ein bisschen Pop, eine Brise Hip Hop und ein Hauch Rock — das Ganze in einen Topf werfen, gut durchmischen und fertig ist Liedfett.

03.03.2016
Anzeige