Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Bulgarischer ESC-Teilnehmer will bei Sieg Trophäe zerschlagen
Nachrichten Kultur Musik Bulgarischer ESC-Teilnehmer will bei Sieg Trophäe zerschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 13.05.2017
Kristian Kostov singt für Bulgarien „Beautiful Mess“. Quelle: Julian Stratenschulte
Kiew

Im Falle seines Sieges beim Eurovision Song Contest droht der bulgarische Teilnehmer Kristian Kostov („Beautiful Mess“) die Siegestrophäe, ein gläsernes Mikrofon, zu zerschlagen - in Moskau.

„Ich werde ein Zertrümmer-Video machen und ich hoffe, dass viele es ansehen werden“, sagte der 17-Jährige ukrainischen Medienberichten vom Samstag zufolge. Nach dem Finale hoffe er, bald wieder in seine Wohnung in die russische Hauptstadt zurückzukehren und seinen Schulabschluss zu machen. Bulgarien gilt bei den Buchmachern als einer der Favoriten.

Unausgesprochen bleibt, ob die Ankündigung als solidarischer Akt für seine Wahlheimat Russland zu verstehen ist. Denn der ESC wird in diesem Jahr vom Konflikt zwischen dem Gastgeberland Ukraine und Russland überschattet. Der Kandidatin Julia Samoilowa wurde im Vorfeld wegen eines Auftritts auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim die Einreise in die Ukraine verwehrt. Auch Kostov war im Juni 2014 bei einem russischen Jugend-Wettbewerb auf der Krim aufgetreten - das Dekret zum Einreise-Verbot war jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht in Kraft.

Unterdessen haben sich die Quoten der Wettbüros zugunsten des Geheimtipps Salvador Sobral aus Portugal („Amar Pelos Dois“) verschoben. Er verdrängte den italienischen Favoriten Francesco Gabbani, dem Kostov folgt. Sobral überraschte in der ESC-Woche Gäste in einer Kiewer Jazz-Bar mit einem spontanen Auftritt.

Beim Finale des ESC in der ukrainischen Hauptstadt Kiew treten 26 Länder an. Deutschland wird von der 26-jährigen Levina mit dem Lied „Perfect Life“ vertreten.

dpa

Mehr zum Thema

Lichtshows, Windmaschine und Herzschmerz-Balladen: Das erste ESC-Halbfinale in Kiew bringt alle Klischees des Wettbewerbs auf die Bühne. Doch nicht immer sind schrille Kostüme Garant für einen Sieg.

10.05.2017

Wenig Skurriles bietet das zweite Halbfinale des ESC. Rumänien jodelt sich ins Finale, die Schweiz muss einpacken. Diesmal überzeugen besonders Lieder in der Muttersprache.

12.05.2017

Was sie anfasst, scheint zu Gold zu werden. Spätestens seit „Atemlos“ gehört Helene Fischer zu den Superstars in Deutschland. Jetzt kommt eine neue Platte. Kann sie damit an ihre Erfolge anknüpfen?

12.05.2017

Willkommen am Ursprungsort: „Rock am Ring“ geht wieder am Nürburgring über die Bühne. Karten sind für das legendäre Musikspektakel kaum noch zu ergattern. Der Nürburgring feiert in diesem Jahr 90. Geburtstag - und „Rock am Ring“ geht bereits in die 31. Runde.

13.05.2017

Für Levina wird es hart im Song-Contest-Finale in Kiew: Die Konkurrenz ist groß, Italien wird als Favorit gehandelt. Nach Ansicht des Experten Peter Urban könnten auch andere Länder für Überraschungen sorgen.

12.05.2017
Musik Eurovision Stoff Contest - Was die Kleiderwahl beim ESC verrät

Gerade einmal drei Minuten darf ein Lied beim Eurovision Song Contest lang sein. Wer in so kurzer Zeit Stimmen einsammeln will, braucht neben der richtigen Stimme auch die passende Optik. Ein Blick auf den ESC-Kleider-Jahrgang 2017.

12.05.2017