Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester
Nachrichten Kultur Musik Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 26.06.2017
Céline Dion bei ihrem Auftritt in Leeds. Quelle: Joel Goodman/london News Pictures Via Zuma
Anzeige
Leeds

Die Sängerin Céline Dion hat ein Konzert im britischen Leeds den Opfern des Anschlags in Manchester gewidmet.

„Wir haben viele schöne Seelen an diesem Maiabend verloren und viele leiden noch immer. Wir zeigen unsere Liebe und Unterstützung allen, die diese Tragödie erlebt haben“, zitiert die britische Tageszeitung „Manchester Evening News“ die 49-jährige Kanadierin. Das Konzert am Sonntag fand unter hohen Sicherheitsvorkehrungen statt.

Dion wollte ursprünglich selbst in der Manchester Arena auftreten. Nach dem Anschlag im Mai verlegte sie die für Manchester geplanten Auftritte nach Leeds.

dpa

Mehr zum Thema

Die alte Wachsfigur von Helene Fischer ist in die Jahre gekommen. Jetzt gibt es bei Madame Tussauds ein Update der Schlager-Queen.

21.06.2017

In einer Neufassung von „Bridge Over Troubled Water“ singen mehr als 50 Stars mit - darunter Robbie Williams und Rita Ora. Der Erlös soll Betroffenen der Grenfell-Tower-Katastrophe zugute kommen.

22.06.2017

Erfolge, Abstürze, Comebacks: Gunter Gabriels Leben glich einer Achterbahnfahrt. Gestrauchelt, aber nie ganz gescheitert ist er - immer wieder kämpfte sich der Sänger zurück ins Rampenlicht. Gerade erst wurde er 75 - nun ist er tot.

22.06.2017

Im Video zu ihrem Hit „Toxic“ tänzelte Spears 2004 als Stewardess durch ein Flugzeug. 13 Jahre später heißen echte Flugbegleiter die Sängerin in Asien willkommen - mit einer Interpretation des Clips.

26.06.2017

Fachwechsel mit 71 Jahren: Der Filmemacher Wim Wenders inszeniert erstmals eine Oper. Dafür hat er sich ein schweres Stück ausgesucht.

25.06.2017

Bei den Musikfestivals „Southside“ und „Hurricane“ wurde dieses Jahr besonders streng kontrolliert: Taschen und Getränke durften nicht mit zu den Konzerten genommen werden, die Polizei zeigte deutlich Präsenz. Die Besucher nahmen es gelassen - und wurden kreativ.

25.06.2017
Anzeige