Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Comedian Kazim Akboga gestorben
Nachrichten Kultur Musik Comedian Kazim Akboga gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 14.02.2017
Trauer um Kazim Akboga. Quelle: Reto Klar/berliner Morgenpost
Anzeige
Berlin

Die Berliner Verkehrsbetriebe trauern um den Comedian Kazim Akboga, der 2015 mit einem humorvollen Video über Kontrolleure bekannt geworden war.

Mit seinem Song „Is mir egal“ gab er dem Beruf im Image-Clip des Unternehmens ein schnoddrig-cooles Image und porträtierte das bunte Berlin während einer U-Bahn-Fahrt.

„Wir haben Kazim als kreativen und humorvollen Menschen kennen und schätzen gelernt. Als einen, der einfach zu uns und unserer Stadt passte“, sagte BVG-Chefin Sigrid Nikutta am Dienstag. Nach BVG-Angaben haben bisher mehr als 19 Millionen Menschen das amüsante Video gesehen.

Das Management teilte den Tod des 34-jährigen Sängers und Comedians am selben Tag auf seiner Facebook-Seite mit. „Wir sind sehr traurig, da wir mit ihm einen lieben Mitmenschen und einen begabten, sehr intelligenten und hochsensiblen Künstler verloren haben“, sagte seine Managerin May-Brit Stabel.

dpa

Er war einer der bekanntesten und profiliertesten Jazzmusiker Deutschlands. Von vielen wurde Michael Naura als Jazz-Papst verehrt. Jetzt ist der Pianist mit 82 Jahren gestorben.

14.02.2017

Es war die Nacht von Adele: Die britische Sängerin heimst fünf Grammy-Awards ein. Aber auch Konkurrentin Beyoncé und eine deutsche Opernsängerin haben Grund zum Feiern.

13.02.2017

Chance the Rapper hat viel Glück gehabt im Leben. Barack Obama und Kanye West bewundern seine Arbeit. Jetzt heimste er gleich drei Grammys ein, unter anderem als bester neuer Künstler des Jahres.

13.02.2017
Anzeige