Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Country wird zur Popmusik: Cyndi Lauper

Country wird zur Popmusik: Cyndi Lauper

Mit der Veröffentlichung ihrer neuesten CD „Detour“ erfüllt sich Cyndi Lauper einen Kindheitstraum: „Als ich ein wirklich junges Mädchen war, galt Country bei uns ...

Mit der Veröffentlichung ihrer neuesten CD „Detour“ erfüllt sich Cyndi Lauper einen Kindheitstraum: „Als ich ein wirklich junges Mädchen war, galt Country bei uns als Pop-Musik und so bin ich damit aufgewachsen“, sagt die Sängerin über ihre Kindheit. „Diese Songs rühren an meine frühesten Erinnerungen und es ist ein absoluter Kick gewesen, mich mit ihnen zu beschäftigen.“ Zwölf solcher Nummern schafften es auf diese CD.

Es geht also um Sängerinnen wie Patsy Cline, Loretta Lynn und Wanda Jackson, die mit vielen anderen Künstlern von den 1940ern bis 1960ern zahlreiche Country-Hits lieferten, die die kleine Cyndi oft in der Küche ihrer Tante Gracie hörte. Gleich zwei Nummern von Country-Legende Patsy Cline kamen auf die CD — „Walkin‘ After Midnight“ und „I Fall To Pieces“. „Ich habe damals viel Zeit in meinem Zimmer verbracht und bei Patsy mitgesungen“, schwelgt Cyndi Lauper in Erinnerungen. „Es war klar: Ich musste einfach einen oder zwei Patsy-Cline-Songs aufnehmen, denn ihre Stimme war wie eine meiner besten Freundinnen.“ Auch einer der großen Country-Klassiker schaffte es auf das Album, „Heartaches By The Number“, der zuvor bereits von zahlreichen Country-Helden wie Dwight Yoakam intoniert worden war.

Es etwas ungewöhnlicher Schachzug ist diese CD aber schon, denn mit gemütlichem Country wird Cyndi Lauper nicht unbedingt in Verbindung gebracht. Die Sängerin, die in der ersten Hälfte der Achtziger mit Titeln wie „Girls Just Want To Have Fun“, „She Bop“ oder „Time After Time“ zum Star wurde, war eher schrill — im Erscheinungsbild, im Auftritt und auch im Sound. Jetzt ist sie nicht nur ruhiger geworden, sondern auch vielseitiger. Auch als Schauspielerin hatte sich Cyndi Lauper einen Namen gemacht, in Filmen, TV-Serien oder in Sprechrollen bei den „Simpsons“ oder in „Bob‘s Burgers“. Der Name Cyndi Lauper zieht immer noch. Für „Detour“ konnte sie Gäste wie Emmylou Harris, Willie Nelson, Vince Gill und Jewel gewinnen.Cyndi Lauper, „Detour“ (Sire/Rhino/Warner), ab 5. Mai im Handel

Von Thorsten Czarkowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hamburg

„Ich sitze an der Bar, mit 'nem Drink und 'ner Cigar, da schleicht herein der Sensenmann, macht mich blöde von der Seite an“, singt Udo Lindenberg. Für sein neues Album hat er zwar schon mal selbst seinen Nachruf verfasst, aber: „Ey sorry, ich kann hier echt noch nicht weg.“

mehr
Mehr aus Musik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.