Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Ein musikalischer Nomade
Nachrichten Kultur Musik Ein musikalischer Nomade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.03.2016

Er ist einer der wenigen afrikanischen Weltstars und ein Mann mit vielen Facetten: Baaba Maal (62). Geboren wurde er 1953 im Senegal. Er stammt aus einfachen Verhältnissen: Seine Eltern waren Fischer. Den ersten Kontakt zur Musik bekam er durch seine Mutter, die zum Vergnügen sang. So wurde er mit den einheimischen Melodien vertraut, die auch seine Musik heute prägen. Meist singt Baaba Maal auf seiner Muttersprache „Pulaar“, mischt diese auch gerne mit englisch. Musik ist Maals Leidenschaft und so beschloss er 1974 erst in Dakar, dann auch in Paris, Musik zu studieren. 1989 veröffentlichte er seinen ersten Tonträger, wurde von namenhaften Plattenfirmen unter Vertrag genommen und spielte große Konzerte, wie 1996 in der Wembley Arena mit Santana. Doch nicht nur musikalisches Herzblut steckt in dem Senegalesen, auch politisch und sozial engagiert er sich immer wieder: So ist er Vertreter und Botschafter vieler Projekte, wie des Nelson Mandela Projekts „46664“. Außerdem lebt er für Reisen: „Ich bin ein Nomade. Ich liebe es, neue Orte kennenzulernen.“ Vielleicht heißt sein aktuelles Album auch deshalb „Traveller“.

Der senegalesische Sänger Baaba Maal. Quelle: promo

In neun Songs vereint er westafrikanische Klänge mit modernen, elektronischen Sounds. Seine sanfte, aber markante Stimme wirkt dabei auf den Zuhörer beinahe hypnotisierend. Es sind für europäische Ohren ungewöhnliche Klänge, die durch Getrommel, Flötenklänge und sanfte Background-Stimmen dennoch eine beruhigende Wirkung haben. Es ist Musik aus einer anderen Welt, die sich uns damit vielleicht ein Stück erschließt. Maria Baumgärtel

OZ

Renommiertes Londoner Musik-College mit 16, Vertrag mit 19, das von Guy Chambers (Robbie Williams) produzierte und co-geschriebene Debütalbum mit 22.

10.03.2016

Sie sind Europas meistgebuchte Tributband: Die Toten Ärzte. Die Coverband, die Tote-Hosen- und Ärzte-Songs covert, heizt nicht nur mit deutschen Rocktiteln der letzten ...

10.03.2016

Nach ersten Single- und EP-Veröffentlichungen bringt der Newcomer Niklas Kramer alias Still Parade bald seine erste Platte heraus. Am 3. Juni soll sie erscheinen.

10.03.2016
Anzeige