Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Ermittler wollen im Fall Prince Arzt befragen
Nachrichten Kultur Musik Ermittler wollen im Fall Prince Arzt befragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 08.05.2016
Anzeige
Chicago

Ermittler im Fall des überraschend gestorbenen Popstars Prince wollen einen kalifornischen Arzt und dessen Sohn zu einem Medikament befragen.

Das verschreibungspflichtige Schmerzmittel wurde nach Angaben aus Ermittlerkreisen von dem Sohn des Mediziners zu dem Musiker gebracht, bevor der 57-Jährige am 21. April in einem Aufzug in seinem Anwesen in Minnesota zusammengebrochen war.

Den Angaben zufolge will die Strafverfolgung auch wissen, ob der Arzt und sein Sohn längerfristig in medizinischen Dingen mit Prince in Kontakt standen. Keinem der beiden wird ein Fehlverhalten vorgeworfen.

Wie der Familienanwalt des Arztes sagte, wurde der Mediziner von Princes Angestellten am 20. April angerufen. Er habe daraufhin seinen Sohn über Nacht per Flugzeug zu dem Anwesen geschickt. Im Gepäck habe er das Schmerzmittel Buprenorphin gehabt. Nach Angaben des Juristen fand der Sohn Prince bewusstlos in dem Aufzug. Das Medikament verabreichte er ihm nicht.

AP

Mehr zum Thema

Was geschah in den Paisley Park Studios? Wie genau die letzten Stunden vor dem Tod von Poplegende Prince sich abspielten, soll eine Autopsie klären. Doch schon vor dem Ergebnis mehren sich Vermutungen, dass Drogen oder Medikamente eine Rolle gespielt haben könnten.

09.05.2016

Justin Timberlake (35) hat erstmals seit drei Jahren in der Nacht zum Freitag wieder eine Single veröffentlicht.

09.05.2016

Nachdem er sich über einen autistischen Flughafenmitarbeiter lustiggemacht hat, hat US-Rapper 50 Cent nach eigenen Angaben 100 000 Dollar an eine Wohltätigkeitsorganisation ...

07.05.2016

Noch drei Kandidaten sind im Rennen bei „DSDS“: Beim Finale der 13. Staffel der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ am Samstagabend in Düsseldorf entscheidet ...

08.05.2016

Es ist eine Sensation in der Rockwelt - und sie ist heftig umstritten: Axl Rose hilft als Sänger bei AC/DC aus. Jetzt hat Rose zum ersten Mal selbst gesagt, was er von der ungewöhnlichen Zusammenarbeit hält - und wie es überhaupt dazu kam.

10.05.2016

Einen „Plan B“ hat er nicht, singt Udo Lindenberg auf seinem neuen Album. Sein „Plan P“ mit P wie Panik geht dafür wieder auf: Von Null auf Eins heißt es kurz vor dem 70. Geburtstag für ihn.

10.05.2016
Anzeige