Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Früherer Megadeth-Schlagzeuger gestorben
Nachrichten Kultur Musik Früherer Megadeth-Schlagzeuger gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 22.05.2016
Anzeige
Los Angeles

Der frühere Schlagzeuger der Metal-Band Megadeth, Nick Menza, ist bei einem Auftritt zusammengebrochen und gestorben. Menza habe mit seiner neuen Band OHM in einem Club in Los Angeles gespielt, als er beim dritten Song plötzlich am Schlagzeug zusammengebrochen sei, berichteten US-Medien am Sonntag unter Berufung auf den Manager der Band.

Rettungskräfte konnten ihn nicht wiederbeleben. Menza wurde 51 Jahre alt. Dave Mustaine von Megadeth schrieb bei Twitter: „Sagt mir, dass das nicht wahr ist!“ Menza hatte vor allem in den 1990er Jahren mit Megadeth große Erfolge gefeiert. Danach hatte er mit zahlreichen anderen Bands gespielt.

dpa

Mehr zum Thema

Das neue Werk des Amerikaners, „Aladdin“, ist Album, Film und Ausstellung in einem / Der Musiker zeigt darin wie er die Welt sieht – in satirischen Bildern

19.05.2016

John Berry, Gründungsmitglied der Hip-Hop-Gruppe Beastie Boys, ist im Alter von 52 Jahren gestorben. Das bestätigte sein Vater am Donnerstag dem US-Magazin „Rolling Stone“.

20.05.2016

Mein lieber Schwan! - An die Textzeile aus Richard Wagners „Lohengrin“ mögen manche gedacht haben, als sie am Donnerstagabend die Semperoper verließen. Auf der Bühne hatten sich Opernstars geradezu gedrängelt.

22.05.2016

Nach einem Kreislaufkollaps während eines Auftritts in Berlin ist der Schlagersänger Matthias Reim (58, „Verdammt, ich lieb' Dich“) wohlauf.

23.05.2016

Der weltbekannte Architekt Daniel Libeskind verwandelt die Stadt Frankfurt an diesem Wochenende in ein gigantisches Musiklabor: Für das Projekt „One Day in Life“ ...

22.05.2016

Mit einer aufwendigen und abwechslungsreichen Bühnenshow beginnt Udo Lindenberg in Gelsenkirchen seine diesjährige Stadiontournee. 38 000 Fans feiern ihren Udo kurz nach dessen 70. Geburtstag.

21.05.2016
Anzeige