Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Future Islands The Far Field (Mis)
Nachrichten Kultur Musik Future Islands The Far Field (Mis)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.04.2017

Future Islands wollen die Pop-Szene mit Mitgefühl anreichern. Diesem Plan und ihrem Synthie-Sound bleiben sie auch auf ihrem neuen Album „The Far Field“ treu. Die Platte dürfte das sein, was sich Fans gewünscht haben: in Synthie-Pop gegossene Sehnsucht. Es geht um Herzschmerz, Fernweh und das Mensch-Sein. Sänger Samuel T. Herrings warme Stimme trägt die Empfindungen.

Dazu kommen Bass und Gitarre von William Cashion. Das elektronische Gerüst liefert Gerrit Welmers. Oft fällt der Vergleich zum Synthie-Sound der Briten von New Order – zu Recht. Der Song „Through the Roses“ bezieht sich auf die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten. Mit ihrem neuen Album zieht die Band aus Baltimore gerade durch Europa. In November kommen sie auch wieder nach Deutschland: In die Hamburger Docks. Marie Frech

OZ

Mehr zum Thema

Bund und Land planen dieses Jahr 20 Baumaßnahmen – Besonders eng wird es auf der Insel Rügen

05.03.2018

Lorenz Caffier (62) gibt heute den Vorsitz der Landes-CDU ab. Wie lange er Minister bleibt, wird bereits diskutiert.

08.04.2017

Die Kluft in der Türkei ist groß: Auf der einen Seite stehen Sonne, Strand und günstige Ferienhotels. Auf der anderen Seite sind da Hetze gegen Europa, Terror und die Verfolgung politischer Gegner. Was ist nun von Urlaub in der Türkei zu halten?

12.04.2017

Mit ihrer Band Gossip feierte Beth Ditto große Erfolge / Nun ist die US-Sängerin allein unterwegs

13.04.2017

Songs im Gewand des 70er-Jahre-Softrocks / Auf seinem neuen Album nimmt sich der US-Amerikaner großer Themen an

13.04.2017

Quinn Sullivan kann inzwischen auf eine zehnjährige Karriere zurückblicken – was eine besondere Leistung ist, wenn man bedenkt, dass der Gitarrist erst 17 ist.

13.04.2017
Anzeige